Highlights in Los Angeles die man nicht verpassen sollte!

Schöne Momente in der Stadt der Engel!

Enthält Affiliatelink!

Los Angeles, diese Metropole mit blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein und weitläufigen Stränden gilt als die vielfältigste Stadt der USA.

Es gibt Highlights in Los Angeles, die bei Touristen auf jeder to do Liste stehen. Dazu gehört zum Beispiel das Hollywood Sign, der Walk of Fame oder auch der Venice Beach. Wir haben viele davon schon gesehen und es zieht uns immer wieder hin.

Es gibt aber auch andere Orte in Los Angeles, die nicht ganz so bekannt sich oder die man ganz zufällig entdeckt.

Konzert auf dem Hollywood Forever Cementery!

Man kann sich eigentlich gar nicht vorstellen während des Urlaubs eine Begräbnisstätte zu besuchen, aber es ist wirklich etwas Besonderes. An diesem, von Touristen gerne besuchten Ort im Herzen von Hollywood kann man die Grabstätten von berühmten Leuten wie zum Beispiel Dee Dee Ramone den Bassisten der Band Ramones, Georg Harrison und Chris Cornell sehen.

Im Sommer werden am Wochenende Filme an der Mauer gezeigt und viele treffen sich dort zum Picknick.  Auch bekannte Musiker nützen den Ort, um dort gut besuchte Live Konzerte zu veranstalten wie zum Beispiel Lana Del Rey.

Eine Fahrt über den Mulholland Drive!

Wenn wir unsere Familie in Los Angeles besuchen, sind wir viel mit dem Auto unterwegs. Wir lieben es, durch die herrliche Natur zu fahren und dabei die wunderschönen Ausblicke zu genießen. Sehr gerne fahren wir den Mulholland Drive entlang, der als eine der schönsten Straßen von Los Angeles gilt. Er verläuft zweispurig und sehr kurvenreich in den Hügeln der Santa Monica Mountains, führt von Hollywood bis Malibu und bietet zu jeder Tageszeit atemberaubende und unvergessliche Ausblicke.

Empfehlenswert ist es den Mulholland Drive bei Sonnenuntergang zu erleben und an einem der vielen Haltepunkte Fotos zu machen, wenn sich das schillernde Lichtermeer von Los Angeles langsam überwältigend ausbreitet.

Melrose Avenue bekannt durch die bunten Graffitis!

Die Melrose Avenue ist ein Shopping und Unterhaltungsstraße in Los Angeles. Sie beginnt am Santa Monica Boulevard und endet an der Lucille Avenue in Silver Lake. Wer auf kleine und angesagte Galerien oder Boutiquen steht, für den ist diese Straße genau der richtige Ort. Viele kennen die Melrose Ave von Instagram Bildern die bunte Wände mit Schriftzügen und Graffiti zeigen. Die Flügel der Künstlerin Collette Miller auf der pinken Wand zählen wohl zu den bekanntesten Instagram Posts.

Urban Light, eine der meistfotografierten Highlights in Los Angeles!

Der Mittelpunkt des Los Angeles County Museum of Art ist ohne Zweifel die Urban Light Ausstellung, die aus mehr als 220 verschiedenen restaurierten und antiken Straßenlaternen besteht.

Diese Laternenausstellung entstand im Jahr 2008. Chris Burden hatte die geniale Idee alte Laternen aus den 1920er und 1930er Jahren die aussortiert werden, sollten dort aufzustellen und anzustreichen.

Die Laternen sind besonders durch die sozialen Medien sehr bekannt geworden und gehören mittlerweile zu den am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten in Los Angeles. Kaum ein Instagrammer lässt es sich entgehen, hier ein Selfie zu machen, um seine Follower an diesem tollen Moment teilhaben zu lassen.

Ursprung von Los Angeles, El Pueblo de Los Ángeles!

Der Geburtsort von Los Angeles El Pueblo de Los Ángeles befindet sich mitten in der Innenstadt von Los Angeles. Das historische Viertel mit mexikanischer Kultur und Traditionen trägt seit 1877 den Namen Olvera Street. Diese Straße bietet einen wirklich sehenswerten Kontrast inmitten der Wolkenkratzer von Los Angeles.

Die Olvera Street ist eines der beliebtesten Touristenziele in Los Angeles und gehört zu den Top Five der beliebtesten Straßen von Amerika.

Es ist ein Ort, mit mexikanischer Kultur, ein Wahrzeichen der Stadt, dass  seinen Charme behalten hat. Viele Besucher aus der ganzen Welt schlendern über den kleinen mexikanischen Markt mit seinen vielen angelegten Souvenirständen.

Der Farmersmarket, ein gemütliches Fleckchen im Herzen von Los Angeles!

Farmer aus dem Umland bieten hier eine große Vielfalt von allerlei Frischem aus der Umgebung an. Wir waren überwältigt von den vielen Obst und Gemüseständen mit ihrem reichhaltigen Angebot an regionaler Ware. Ich habe selten so frische Früchte wie beispielsweise  Äpfel, Orangen Bananen und Melonen gesehen. Gemüsesorten wie zum Beispiel Kartoffeln, Tomaten, Salate und Karotten lassen das Herz von jedem Vegetarier höher schlagen.

Das Aquarium of the Pacific!

Die Aquarium of the Pacific  liegt im Zentrum von Long Beach und ist eine der größten in den Vereinigten Staaten. Sie befindet sich auf einem 20 Hektar großen Gelände und hat ca 1,5 Millionen Besucher im Jahr. Außerdem ist das Aquarium das einzige der Welt, das sich vornehmlich auf den Pazifischen Ozean konzentriert.

Es gibt zwei Bereiche einen Inneren und einen Außenbereich und für die Übersicht Informationsblätter in vielen Sprachen, auch in Deutsch. Das Aquarium of the Pacific  bietet einen sehr guten und lehrreichen Einblick in die Unterwasserwelt des Pazifiks.

RMS Queen Mary die Königin von Long Beach!

Die RMS Queen Mary, in den frühen 1930er Jahren in Schottland gebaut war damals größer schneller und stärker als ihre Vorgängerin, die Titanic. Sie war in diesen Jahren mit über 300 m Länge, 12 Decks und mit ihrer aufwendigen Innenausstattung im Stil des Art Deco, die luxuriöseste Art zu reisen.

Drei Jahrzehnte lang brachte sie die Reichen und Berühmten über den Atlantik in großem Luxus. Jetzt ruht die Queen Mary im Hafen von Long Beach, und ist ein bekanntes Luxushotel mit toller Aussicht.

Torettos Haus ein im Echo Park!

Es war im Echo Park, wir wollten von dort zum Dodger Stadion und dann Richtung Innenstadt. Dabei sahen wir einen kleinen Menschenauflauf vor einem unscheinbaren, kleinen Haus, die dort stolz Fotos machten. Wir schauten genauer hin und konnten es kaum glauben, wir standen vor Torettos Haus aus Fast and Furious, in dem Dominic Toretto lebte, gespielt von Vin Diesel.

Dort wo Vin Diesel im Film ein Corona mit Paul Walker teilte, oder ein Barbecue für seine Kumpels veranstaltete. Es gibt so viele Szenen, die sowohl innerhalb als auch außerhalb des Haus spielten, romantische und auch tragische.

Im Film hat es die Nummer 1327, im wirklichen Leben ist die Hausnummer 724 East Kensington Road. Das Haus ist bewohnt aber man darf  Fotos zu machen, solange man die Privatsphäre nicht stört.

Besuch am Strand von Marina del Rey!

Marina Del Rey bietet einen breiten, kilometerlangen und fast menschenleeren Strand, an dem man ungestört baden und die Sonne genießen konnte. Er ist sehr gepflegt und viel ruhiger und weniger überlaufen als Venice oder zum Beispiel Santa Monica.

Vom Strand aus hat man eine tolle Aussicht auf die Surfer, die sich im Wasser tummeln, oder man macht einen Spaziergang entlang der Küste in Richtung Venice und Santa Monica. 

Spaziergang am Yachthafen von Marina del Rey!

Der Hafen, nach dem der Ort benannt ist, wurde künstlich angelegt und ist der wohl größte künstliche Yachthafen der Welt. Über 7000 beeindruckende Boote, Schiffe oder Yachten liegen hier vor Anker, wer die Luxusjachten sehen möchte, der ist hier richtig. Es können zum Beispiel Hafenrundfahrten oder Fahrten auf einem Speed-Catamaran gebucht werden.
Wer die Schiffe nur aus der Ferne beobachten möchte, bummelt durch die elegante Siedlung. Natürlich gibt es auch Bänke, von denen man alles wunderbar beobachten kann.

Carneys Restaurant am Sunset Boulevard!

Carneys bietet eine große  Auswahl an Burgern, Hot Dogs, Wraps, Salaten, French Fries, Sandwiches aber aus Eis und Getränke. Das Restaurant ist bekannt für seine Chili Burger und Hot Dogs mit beispielsweise Blaukraut oder Sauerkraut. Man erzählte uns, dass sogar Elvis Presley dort seine Hot Dogs und Burger geholt hat.

Wir haben uns einen Fensterplatz mit Blick auf den Sunset Boulevard gesucht. So konnten wir beim Essen unserer Hot Dogs das rege Treiben und die entlangfahrenden Luxusautos beobachten.

Shopping in den Citadel Outlets!

Das Outlet ist eine sehr weitläufige Open Air Mall und wie ein kleines Dorf angelegt. Es lädt zum gemütlichen Bummeln ein und shoppen macht hier einfach Spaß. Man kann es zwar nicht mit dem großen Outlet in Camarillo vergleichen, doch auch hier gibt es eine reichliche Auswahl an fabelhaften Geschäften mit Angeboten in jeder Preisklasse. Man findet alles von Kleidung und Accessoires bis hin zu Haushaltswaren und Geschenkartikeln und sogar Schokolade. Alle bekannten Namen wie American Apparel, Charlotte Russe, Lucky Brand Jeans, Michael Kors bieten hier ihre Waren an. Auch bei Nike, Tommy Hilfiger, Banana Republic, Old Navy, Disney,  und American Eagle kann man das eine oder andere Schnäppchen machen und Rabatte bis zu 70% bekommen.

Eine Fahrt auf dem Highway Number One!

Wer träumt nicht davon den Highway Number One auch bekannt als Pacific Coast Highway entlang zu fahren?
Wir lieben diese Straße mit der atemberaubenden, sehr abwechslungsreichen Landschaft  und den in allen Blautönen schimmernden Pazifik. Sie führt durch enge Haarnadelkurven und tiefe Canyons, an beeindruckenden Klippen und an wunderschönen Sandstränden vorbei.

Ein Teil der Strecke führt an wunderschönen alten Eichen und dem danach benannten Ort Thousand Oaks vorbei, wo wir unser Urlaubsdomizil haben. Das ist der ideale Ausgangspunkt für eine Fahrt nach Malibu, Santa Monica, oder Longbeach die am Pacific Coast Highway liegen oder von ihm durchquert werden.

The Pink Palace, eines der bekanntesten Hotels der Welt!

Das Beverly Hills Hotel auch bekannt als Pink Palace, ist bekannt für seine vielen prominenten Gäste und bietet luxuriöses Ambiente in einer traumhaften wunderschön gestalteten Umgebung. Es liegt eingebettet in einen riesigen, üppig bewachsenen 12 Hektar großen tropischen Garten mit vielen exotischen Pflanzen.

Darin verteilt befinden sich 23 Bungalows in denen Filmikonen, wie zum Beispiel Marilyn Monroe, Elizabeth Taylor und Marlene Dietrich wohnten.

Auch Musiker wie beispielsweise John Lennon mit seiner Frau Yoko Ono waren dort Gäste und noch viele mehr.

Hotel Beverly Wilshire ein Highlight für Pretty Woman Fans!

Das Beverly Wilshire ist sehr luxuriös  und hat eine fantastische Lage mitten im Herzen von Beverly Hills. Es besteht aus zwei Gebäuden, dem ursprünglichen und dem neueren ca 10 Stockwerke hohen Bau. Diese beiden sind durch eine Brücke im zweiten Stock verbunden. Vor dem Hotel stehen Nobelkarossen wie beispielsweise Ferrari, Porsche, Rolls Royce, Audi oder Bentley, da schlägt das Herz jedes Autofans höher.

Sicher würde mancher gerne für kurze Zeit in diese Welt voller Luxus eintauchen und vor der traumhaften Kulisse der Stadt Los Angeles magische Momente erleben. Diesen Wunsch kann man sich natürlich erfüllen, das hat aber natürlich seinen Preis.

Man kann sich aber auch einfach nur auf die Terrasse des Hotel Restaurants setzen und bei einem Glas Wein die elegante Atmosphäre auf sich wirken lassen.

Die Metropole Los Angeles ist bekannt für ihre entspannte, unbekümmerte Atmosphäre.Wenn man für diese Stadt offen ist, wird man anfangen sie zu lieben und immer wieder neue Highlights in Los Angeles entdecken.

Mit einem Klick und anschließenden Kauf auf einen Affiliate-Link unterstützt Du meine Arbeit. Es entstehen für dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link.

10 Kommentare

  • MEINE Welt … 😎

  • Eine Fahrt über den Mulholland Drive bei Sonnenuntergang ist sicher unbeschreiblich. Danke für den tollen Bericht.
    Alles Liebe
    Annette

  • Wow, da kommen Erinnerungen bei mir hoch an meinen Los Angeles Besuch 2010. Wahnsinn, wie lange das schon wieder her ist. Wird definitiv Zeit, für einen weiteren Besuch. Der Artikel und die Fotos machen Lust darauf.

  • Bisher hat mich Amerika noch nie wirklich gereizt.
    Dein schöner Artikel weckt aber Reiselust auf L.A

    Wer weiß was sich noch ergibt.
    Liebe Grüße Katja

  • Nach Los Angeles würde ich auch sooo gerne mal reisen, ich hoffe die Gelegenheit ergibt sich mal für mich 🙂 Die Melrose Avenue finde ich besonders cool, ebenso die Konzerte auf dem Hollywood Forever Cementery. Vielen Dank für den tollen Post 🙂

  • Hallo liebe Sigrid! Du weißt ja bereits, dass ich gerne auf Deiner Seite bin und lese! Dann reise ich immer ein Stück mit Euch! L.A. war ich noch nicht. Aber ich kann mir vorstellen wie teuer dort einige Ecken sind! Ich habe mal in Berkeley gelebt … Bay Area ist absolut mein Ding! San Fran sowieso! Ich erinnere mich auch noch gut – es ist shcon lange her – an den Trip zu Big Sur! Gott, was für ein Traum die Gegend dort! Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute! Take good care always! LG, Sirit

  • Und jedes Mal machst Du mir noch mehr Lust auf die USA. Jetzt brauch ich nur noch jemanden, der mit mir da rüber düst. Mein Mann mag nämlich nicht so weit fliegen.
    Liebe Grüße
    Sandra

  • Ein toller Artikel, liebe Sigrid.
    Mein Kumpel befindet sich ja im Augenblick in den USA und nun steht auch der Trip nach LA an. Ich werde ihm mal deine Tipps weiterleiten, damit er mir auch ein paar schöne Fotos mitbringen kann. Das sieht wirklich super aus, mich würde das auch alles sehr begeistern.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Ich liebe Städte bei Nacht ja ganz besonders, daher wäre der Mullhond Drive wohl perfekt für mich. Sieht ja atemberaubend aus!

    Liebe Grüße,
    Verena

  • Das ist wieder ein großartiger Artikel über die schönsten Flecken in den USA. Ich hätte nicht gedacht, dass L.A. so persönliche kleine Ecken hat, die eine ganz eigene Atmosphäre haben. Super schöne Highlights hast du vorgestellt!
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield