Wo finde ich den Farmers Market Los Angeles

Farmers Market Los Angeles

Farmers Market Los Angeles, die Vielfalt ist beeindruckend!

Wenn wir unsere Familie in Los Angeles besuchen, koche ich auch gerne mal etwas Leckeres für uns alle. Meist kaufen wir dann in Supermärkten wie dem Ralphs oder im Sam’s Club unsere Lebensmittel. In Deutschland besuchen wir gerne Märkte und kaufen Salat, Obst, Gemüse und auch Fleisch frisch aus der Region. Das erzählte ich meiner Schwiegertochter beim letzten Besuch und sie fragte, ob wir nicht mal auf den Farmers Market Los Angeles gehen wollen. Sie meinte, das wäre eine Sehenswürdigkeit mitten im Herzen von Los Angeles die man unbedingt gesehen haben sollte.
Wir ließen uns die Adresse geben, gaben sie in unserem Navi ein und los ging die Fahrt zum Markt.

Wo finde ich den Farmers Market Los Angeles?

Mitten in West Hollywood zwischen Hollywood und Beverly Hills liegt dieser ungewöhnliche Markt.

6333 W 3rd St, Los Angeles, CA 90036, US

Schon von weitem sahen wir einen weißen Turm mit einer Uhr, auf dem stand Farmers Market. Es gab zwar einen riesigen Parkplatz aber wir wollten uns das Geld sparen und haben am Supermarkt gegenüber geparkt. Direkt am Turm befindet sich ein Starbucks, was liegt da näher als ich einen Frappuccino zu holen bevor es los gehts.

Ein gemütliches Fleckchen im Herzen von Los Angeles!

Wenn man den diesen Markt betritt, entpuppt sich eine kleine faszinierende Welt. Wir waren sehr überrascht, hatten wir doch nie gedacht, dass es in dieser turbulenten Millionenstadt so einen ruhigen Ort gibt.

Die vielen Imbissstände sind sehr einladend, dort werden Speisen diverser Nationen angeboten. Von italienisch, libanesisch, amerikanisch, süß oder sauer, Fisch oder Fleisch bis hin zu vegetarisch. Eine unfassbare Vielfalt an Gerichten werden angeboten. Man setzt sich einfach hin wo es einem gefällt und isst unter freien Himmel, es herrscht eine tolle, entspannte Atmosphäre.

Der Trend zu Frischem ist auch in LA ein Thema und wird auf diesem Markt sichtbar.

Farmer aus dem Umland bieten hier eine große Vielfalt von allerlei Frischem aus der Umgebung an. Wir waren überwältigt von den vielen Obst und Gemüseständen mit ihrem reichhaltigen Angebot an regionaler Ware. Ich habe selten so frische Früchte wie beispielsweise  Äpfel, Orangen Bananen und Melonen gesehen. Gemüsesorten wie zum Beispiel Kartoffeln, Tomaten, Salate und Karotten lassen das Herz von jedem Vegetarier höher schlagen.

Auch das Fleisch und Wurstwarenangebot lässt keine Wünsche offen!

Die Auswahl ist wirklich erstaunlich, es werden traditionelle Braten, Steaks, Koteletts, Hackfleisch und vieles mehr angeboten. Vom Lamm, Rind, Schwein bis hin zu Huhn, Pute und Truthahn und exotischen Vögeln ist hier alles frisch erhältlich. Alles wird perfekt vorbereitet und sehr appetitlich in den Theken präsentiert. Auch Tipps zum Zubereiten bekommt man auf Wunsch.

Ein Paradies für alle Naschkatzen!

Amerikaner lieben alles was süß ist, das ist ja bekannt, deshalb dürfen hier natürlich auch die Süßigkeitenstände nicht fehlen. Ein wahres Schlaraffenland tut sich hier auf, dass nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt. Die Stände und die Süßigkeiten sind farbenfroh und von Klassikern bis zu neuen Favoriten kann man dort wirklich alles Erdenkliche in allen Formen und Farben und zu jeden Anlass kaufen.

Habt ihr schon mal so riesige Liebesäpfel in so vielen Variationen gesehen?

The Grove, Freiluftmall im Farmers Market Los Angeles!

Der Farmers Market Los Angeles ist eine Mischung zwischen Markt und Einkaufszentrum, denn direkt an dem Markt grenzt die Fußgängerzone The Grove. Man kann laufen oder mit einer klassisch aufgemachten Straßenbahn vom Farmers Market aus hinfahren, was eine tolle Abwechslung ist.
In der Mitte des Marktes befinden sich, idyllische Wasseranlagen und Springbrunnen. Dort kann man sich hinsetzen, eine kleine Pause machen und dem fröhlichen Treiben zusehen.

Alles was das Herz begehrt!

Hier findet man Nobelmarken wie Michael Kors, Diane von Fürstenberg, La Piazza, Barnes und Nobles und noch viele andere mehr. Wer Lust hat kann sogar ins Kino gehen, dass gibt es dort natürlich auch.

Wir machten uns wieder auf den Rückweg, denn es hat schon einige Stunden gebraucht all das zu sehen und wir wollten ja noch im Farmers Market einkaufen. Zwischendurch machten wir noch Halt an einem der Highlights des Marktes, eine uralte Tankstelle, die man hier nicht vermuten würde. Sie ist natürlich nicht mehr in Betrieb aber ein tolles Fotomotiv.

Wir waren während unseres Aufenthaltes noch mehrmals im Farmer Market los Angeles. Natürlich um frische Waren zu kaufen aber auch um dort einige Restaurants zu besuchen. Es gibt viele bekannte Restaurants dort, in denen wir gerne essen, wie zum Beispiel die Cheescake Factory oder die Wood Ranch.

 

Auch bei unserem nächsten Besuch werden wir dort wieder regelmäßig einkaufen gehen, denn frische, regionale Lebensmittel uns sehr wichtig.

 

46 Kommentare

  • mumandthefashioncircus

    Was für ein toller Beitrag 😍
    Ich muss unbedingt mal in die USA reisen alleine dieser Markt sieht toll aus & deine Bilder sind ganz toll.

    Liebste Grüße

    xoxo
    Heike

  • Ich hätte nicht damit gerechnet, dass Mitten in Hollywood ein Farmers Market ist. Das ist sowas von konträr zu dem übrigen Lifestyle, den man sonst von Hollywood gewohnt ist, dass es verwunderlich ist, dass da sowas überhaupt rein passt. Und ich als Naschkatze hätte bei den Süßigkeiten zugeschlagen 🙂
    Glg Karolina
    https://kardiaserena.at

    • Das hätte ich auch nicht gedacht, aber ich finde es schön. Da sieht man dann schon mal einen Promi mit Kinderwagen, der sich mit Obst eindeckt.
      Liebe Grüße Sigrid

  • Das hätte ich nicht gedacht. Die Bilder sind alle sehr schön und einladend. Man kann bestimmt dort einen ganzen Tag verbringen.

  • Wenn ich irgendwann mal in die USA reise, lese ich vorher alle deine Artikel nochmal. Du hast immer so tolle Tipps. Farmers‘ Market in LA – großartig!

  • Ich dachte, Kalifornien ist eine Stadt, wo kaum von der Agrargesellschaft gesprochen wird. 😀 Und jetzt habe ich Lust auf riesige Liebesäpfel, danke dir. 😀

    LG, Menna
    Lines & Rhymes Universe

    • Die schauen super aus und sind so riesig, dass glaubst du kaum. Leider bin ich allergisch gegen Äpfel sonst hätte ich zugeschlagen.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Die Süßigkeiten sehen sooo unglaublich lecker aus! Tolle Bilder! Ich würde auch mal total gerne nach Kalifornien! Dort gibt es so Vieles Interessantes zu entdecken 🙂

    Liebe Grüße
    Elina

  • Liebe Sigrid,

    ich war noch nie im Farmers Market – wenn ich mir so deine Fotos anschaue und deinen Bericht durchlese, tut es mir richtig leid! Sooo schade, dass ich gar nicht weiß wann ich wieder einmal die Gelegenheit haben werde, dort zu sein. Aber wenn ich das nächste Mal dort bin, werde ich sicher auch dem Farmers Market einen Besuch abstatten.

    Hab einen tollen Abend!
    lg
    Verena

    • Ich habe auch drei Jahre gebraucht bis ich dorthin gekommen bin und das nur durch ein Gespräch mit meiner Schwiegertochter.
      Aber nun ist der Markt ein festes Ziel und wir kaufen gerne dort ein.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Liebe Sigrid

    Das würde mich auch gefallen dort! Wow!

    Da wüsste ich gar nicht, wo ich überall hinschauen soll, überall so tolle Eindrücke!

    Ich werde mir Deinen Bericht merken und wenn wir auch dort sind, den Markt besuchen!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    • Ich wünsche dien dass du bald nach Los Angeles kommst. Solltest du in nächster Zeit fliegen musst du unbedingt zur Halloween Horror Nights in die Universalstudios. Das ist ein einmaliges Erlebnis.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Hallo Sigrid,

    ich hätte nicht gedacht, dass die Amerikaner auf so was stehen. Cool, dass es so einen Farmers Market mitten in Los Angeles gibt.

    Liebe Grüße
    Bea

  • Deine vielen tollen Bilder machen mal wieder richtig Lust auf die USA und dazu liebe ich Märkte! Sieht echt super interessant aus!

    LG Anni

  • Das hätte ich jetzt auch nicht erwartet, dass quasi um die Ecke von den Nobelmarken so ein schöner, einladender Markt liegt. Sieht echt gut aus und vor allem auch lecker.

  • Wie cool ist denn bitte?!?! Ich liebe ja Deine Insider tipps – aber der hier ist besonders toll! Da würde ich so gern drüber schlendern und probieren, essen, trinken ,… und natürlich in die Cheesecake Factory gehen!

  • Hallöchen,
    das sieht ja mal super aus 🙂 Vor allem die Leckereien!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Das wäre etwas für mich und man weiß überhaupt nicht, wo man hinschauen soll auf den Bildern. Solche Köstlichkeiten teilweise. Echt lecker!

    Liebste Grüße.

  • Das sieht mal wirklich wie eine entspannende Oase aus. Da wäre ich gerne mal. Ich liebe es Wochenmärkte zu besuchen und war in meiner vergangenen Urlaubswoche doch etwas enttäuscht, nirgendwo so einen Markt zu finden. Deine Fotos erinnern mich etwas an unseren Naschmarkt in Wien. Dort ist es nicht immer so entspannend, aber auch dort gibt es fast alles fast aus der ganzen Welt. Danke für diesen schönen bebilderten Blogbeitrag. Liebe Grüße

  • Wirklich wunderschön, dort wäre ich jetzt auch gerne 🙂
    Nicht zu vergleichen mit unseren Wochenmärkten die langsam zu China-Indien-Billigklamottenständen zu verkommen scheinen. Früher sind meine Mutter und ich gerne auf den Wochenmarkt gegangen und haben viele Dinge frisch gekauft, heute treibt mich nur noch das leckere Fischbrötchen dann und wann dort hin.
    Aber sollte es mich irgendwann doch mal nach L.A. verschlagen, dann muss ich mir den Farmers Market unbedingt ansehen.

  • Wirklich toller Beitrag! Wenn ich das nächste mal in LA bin, dann werde ich da defintiv hinfahren 🙂

    Liebste Grüße Moni
    von monis-paradise.blogspot.de

  • wow schon wieder so ein toller Beitrag! Ich lese deinen Blog nun seit ein paar Wochen und bin begeistert, leider werde ich so schnell nicht nach LA kommen 🙁 Du machst einem so richtig Lust drauf.
    Liebe Grüße
    Jacky von http://www.tschaakiisveggieblog.at

  • Wie immer ein toller Beitrag und die Bilder erst! Ich liebe ja schon die Märkte in Deutschland, aber die in Amerika scheinen nochmal einen ganz anderen Charme zu haben. Die Liebesäpfel sehen auch zum Reinbeissen aus.

    • Bei den Äpfeln musste ich mich wirklich sehr beherrschen, die sahen so lecker aus. Aber leider bin ich allergisch auf ÄÄpfel….heul.

  • Ich freue mich schon sehr auf L.A. und der Farmers Market steht auch wieder auf unserer Liste 🙂 Lustigerweise habe ich am Wochenende eine Yankee Candle mit der Duftrichtung Farmers Market angezündet 😉

    Liebe Grüße
    Nadine

    • Jetzt dauert es ja nicht mehr lange , ach wie gerne würde ich auch schon wieder fliegen. Ich vermisse meinen Sohn und meinen kleinen Enkel sehr.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Ich liebe Deine inspirierenden Beiträge. Niemals hätte ich gedacht, dass es in LA einen so tollen Fleck gibt. Zuerst würde ich durch die Klamottenläden spazieren, mich mit einem der vielen tollen Liebesäpfel stärken und dann auf dem Farmers Market frisches Gemüse und Fleisch für das Abendessen kaufen. Eine traumhafe Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Regina

  • WOW! Auf dem Markt wirkt alles sooo entspannt und erst diese Auswahl an Köstlichkeiten! Phantastisch! Toll und danke herzlichst, dass du uns mit deinen Beitragen daran teilhaben lässt. Liebe Grüße, Petra

  • Typisch ich: Ich war damals natürlich nur in“The Grove“ shoppen und natürlich in der Cheesecake Factory speisen 😉 Beim nächsten mal wird genauer hingeguckt. Vielen Dank für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Jil

  • Wow das sieht wirklich toll aus!
    Ich liebe solche Märkte und finde es wirklich super dass es diese anscheinend doch überall af der Welt gibt! Ich hätte mir nämlich nie gedacht dass es sowas in den USA tatsächlich gibt! Frische Ware lässt sich doch einfach viel besser verarbeiten aber ob man nach so vielen Imbissständen tatsächlich noch Hinger hat ist fraglich :D!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  • Das ist eine schöne Auswahl an Fotos und Worten – und man bekommt wirklich Lust über diesen Markt zu schlendern, zu probieren und etwas zu kaufen. Dank Dir für diesen tollen Einblick.
    Apropos Einblick:

    Weil ich Deinen Blog mag, habe ich Dich für den The Mystery Blogger Award nominiert.
    https://einefrageamtag.de/the-mystery-blogger-award
    Eine Teilnahme ist freiwillig, ich würde mich freuen, wenn Du dabei bist.
    Herzliche Grüße von Barbara

  • Diese Bilder toll da bekommt man gleich wieder mal lust in de USA zu reisen. Als ich den USA gelebt habe sind wir auch immer gerne auf den Farmers Market schöne Regionale Produkte. Euch noch einen schönes Wochenende liebe Grüße Alex https://margreblue.de

  • Das sieht ja super aus! Wenn ich im Ausland bin, gehe ich immer total gerne auf Märkte. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa

  • Wieder einmal ein sehr schöner Bericht von dir. Und echt tolle Fotos!

    Ich liebe ja Märkte. Wann immer ich in einer Stadt bin, geht es sicher irgendwann einmal beim Markt vorbei. Hier am Land ersetzt der Hofladen am Bauernhof den Markt.

    Liebe Grüße, Nicoletta

  • Ich liebe Märkte auch sehr! Die haben so etwas Lebhaftes, find ich 🙂

Kommentar verfassen