Wie funktionieren Toiletten in den USA

Wie funktionieren Toiletten in den USA

Wie funktionieren Toiletten in den USA?

Ich habe hin und her überlegt, ob ich über dieses etwas unappetitliche Thema überhaupt schreiben soll. Ich habe mich dann dafür entschieden, den ein bisschen Aufklärung kann ja nicht schaden, dann geht es euch beim ersten Besuch einer Toilette dort nicht wie mir beim ersten Mal. Außerdem finde es eigentlich ganz lustig und jeder lacht ja ganz gerne einmal.

Ankunft Hotel Luxor Las Vegas!

Wie funktionieren Toiletten in den USA

Meine erste Begegnung mit einer amerikanischen Toilette hatte ich 2013 im Hotel Luxor in Las Vegas. Nach dem langen Flug konnte ich es kaum erwarten im Hotel anzukommen und endlich aufs stille Örtchen zu kommen, denn ich gehe im Notfall im Flugzeug auf diese Massenklos.

Im Hotelzimmer war dann natürlich mein erster Weg auf die Toilette. Als Erstes fiel mir auf, das es keinen Deckel gab. Aber, ach du Schreck, das Wasser stand fast bis zur Oberkante der Schüssel, dass Klo war verstopft. Ich habe erst mal meinen Mann gerufen, denn ich traute mich nicht den Drücker zu betätigen. Stellt euch mal vor, gerade im Hotel angekommen verursache ich eine Überschwemmung im Badezimmer.

Nun standen wir beide ratlos mit bestimmt dummen Gesicht vor der Schüssel. Eine Bürste war nirgends zu sehen, was sollten wir nur tun?

Klaus entschied sich den Drücker zu betätigen und siehe da, wie ein Strudel wurde das Wasser mit einem gurgelndem Geräusch aus der Schüssel gezogen. Blöd war nur es lief gleich wieder voll aber nach einigen Versuchen merkten wir, das war halt einfach so und nicht zu ändern.

Ankunft bei unserer Familie in Los Angeles!

Ankunft bei unserer Familie in Los Angeles!
Nach drei Tagen fuhren wir Richtung Los Angeles. Wir waren ganz aufgeregt, denn es war der erste Besuch bei unserer Familie seit sie nach Kalifornien gezogen sind. Wir wurden mit großem Hallo begrüßt und die Freude war auf beiden Seiten sehr groß.
Als wir uns alle etwas beruhigt hatten wollte unsere Schwiegertochter wissen wie es uns in Las Vegas gefallen hat. Ich sagte „es war toll aber stell dir vor im Hotel war das Klo bis oben mit Wasser gefüllt und immer wieder kam neues nach, das war echt schlimm.“ Sie fing an zu lachen und sagte,„komm mal mit ins Badezimme.“ Ihr werdet es kaum glauben, dass Klo war auch voll Wasser!

Amerikanische Toiletten funktionieren anders, wurde uns erklärt!

Amerikanische Toiletten funktionieren nach einem anderen System. Das Toilettenbecken ist immer mindestens bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Durch die Wassermenge ist die Geruchsbildung niedriger, die Hinterlassenschaften werden sofort weitgehend von Wasser umschlossen und ohne Schleifspuren entsorgt. Deshalb findet man in den USA auch selten eine ekelige, mit Bakterien verseuchte Klobürste, da der Wasserstrudel das Klo reinigt.

Wie funktionieren Toiletten in den USA

Ich muss sagen, nach vier Wochen Urlaub in den USA, hatte ich mich daran gewöhnt. Mittlerweile finde ich das dortige System mit dem vielen Wasser im Klo wegen geringerer Geruchsbelästigung und Reinigung eigentlich recht angenehm.

65 Kommentare

  • Aber dann spritzt doch alles hoch, wenn man macht. Ist doch auch ekelig, oder? Aber: Gut zu wissen wenn man mal in Amerika ist.

  • Ich find es eher eklig,,daß man -je nach Art,wie man sich den Hintern abwischt- mit der Hand gerne mal ins Wasser reinfässt.

  • Hach wie lustig, ich erinnere mich! Ich hatte auch in dem Hotel gewohnt!

    Guter Artikel!

  • Hallo Sigrid. Bei mir hat es geklappt. Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit, da hinten. LG, Nati

  • Das ist gut zu Wissen!
    Vielen Dank für diesen Bericht. Er kommt gerade rechtzeitig. 👍🏻

    Ganz liebe Grüße!

  • Liebe Sigrid

    Ja, dieses Gespräch hatten wir auch im Urlaub mit unserem Sohn!

    Nach Deinem Bericht, kann ich ihm jetzt noch mehr erklären! Danke Dir!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  • Haha mal ein etwas anderes Thema!

    Also ich hätt mich auch gleich mal gefragt was damit los ist, aber tolle Idee 🙂

    LG Danie

  • Das ist tatsächlich mal eine ganz andere, aber lustige Geschichte! Mir kam das ebenfalls spanisch vor, als ich so etwas das erste Mal sah. Gewöhnungsbedürftig, aber eigentlich wirklich sehr praktisch. Tja, was soll man sagen: Andere Länder, andere Sitten!

    Ganz liebe Grüße
    Marjorie

  • Haha, dann wäre das auch mal geklärt! Ich dachte ja auch als Kind immer, dass sich das Wasser in Toiletten andersherum dreht. Ich glaube ich habe das mal bei den Simpsons gesehen damals 😀

    Lieben Gruß,
    Anni von http://www.yogagypsy.de

  • Wie witzig. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, ob die Toiletten voll waren. Da ich an der Ostküste war, kann es ja auch gut sein, dass dort alles anders ist. Ob das jetzt wirklich Sinn macht, wage ich zu bezweifeln, aber sie werden schon wissen warum 😀

    Liebe Grüße, Stefanie*

    • Ich weiß leider nicht wie es an der Ostküste ist, aber es war schon ein Schreck am späten Abend.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Das ist gut zu wissen, danke für diesen Artikel! Ich war noch nie in den USA, aber dann bin ich jetzt wenigstens gut vorbereitet. Ich hätte sonst wahrscheinlich genau wie ihr vollkommen ratlos davor gestanden und mich nicht getraut, es zu benutzen. Wieder was dazu gelernt. Freue mich auf mehr so unterhaltsame und informative Berichte hier auf dem Blog.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Krass, das wusste ich bisher gar nicht und habe ich ehrlich gesagt noch nirgends gehört!
    Deswegen liebe ich deinen Blog, man erfährt so vieles wie nirgends anders! 🙂
    Lieben Gruß,
    Rosie

  • Guten Abend.
    Interessant. Darauf achte ich mal, sollte ich mal in der USA sein. Echt cooler Beitrag.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  • Danke für den interessanten Einblick in die moderne Porzellanabteilung 😀

  • Krass, was es nicht alles gibt, danke für den Tipp!

    Lg

    Steffi

  • Hahahaha nach deinem ersten Satz dachte ich mir schon herje was kommt da auf uns zu. Aber ja ich hab solche Klos auch schon gesehen und dachte mir ok das Klogehen wird eine Herausforderung lol aber es ist alles eine Gewöhnungssache 😜
    Glg Karolina

  • Ich war drei Monate in Amerika, und es stimmt voll und ganz was du sagst. Auch wenn ich den Beitrag ein wenig witzig fand, denn es ist mir jetzt doch noch nie in den Sinn gekommen, über Toiletten von Amerika zu schreiben 😛 Hat aber Spass gemacht zu lesen 😀

  • Hehe… irgendwie sau witzig das Thema und auch irgendwie interessant.
    Schöne Idee, auch mal darüber zu schreiben 😉

    Alles liebe

  • 😀 Ich kann mich noch an meine erste Überschwemmung erinnern 😀 OMG! Aber ich muss auch sagen, dass ich das System echt gut finde 🙂 Übrigens: Hast du vielleicht Tipps, wie man kostengünstig aber versichert, Pakete aus den USA nach Deutschland senden kann? Das würde mich sehr interessieren weil wir schon das eine oder andere Mal ein paar Sachen zu viel gekauft haben und uns aber nicht mit der Post drüben auskennen 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

  • Mmmh, ich sehe da auch viele Nachteile…ein paar wurden schon genannt. Ich denke auch an einen nassen Po – unter Umständen. Ich glaube, ich bevorzuge unser System 😀 😉 Aber ich find es so super, dass du darüber geschrieben hast.

  • Haha wie cool, dass du über Toiletten bloggst. Im Luxor habe ich auch geschlafen, als ich das zweite mal in Las Vegas war. Von dort aus ging es dann auch nach LA aber wir haben einen Umweg über San Francisco, Santa Barbara und ein paar andere Städtchen gemacht..

    • Mir war danach, ich dachte es ist nie verkehrt darüber Bescheid zu wissen. Für uns ist Las Vegas meist der Zielflughafen. Von dort gehts immer Richtung LA, weil dort meine Familie wohnt.

  • wie witzig das soll man auch mal wissen 🙂 aber wenn es wirkt warum nicht? bei uns sind die klos schon oft sehr sehr ecklig…
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Zum Glück hat man sich ja was bei gedacht…. Am Schlimmsten finde ich die Löcher im Boden. Das stinkt bestialisch und alles verschmutzt. Das widert richtig an… Witziger Beitrag!

  • So richtig an diese Art der Toiletten habe ich mich in Amerika auch nie gewöhnt – ich habe dann immer versucht mich noch ein bisschen hochzustemmen, damit ja nicht spritzt *lach*

  • Hahah das ist ja mal ein cooler, ehrlicher und sehr praktischer Beitrag, danke dafür 🙂
    Wusste ich gar nicht, aber macht irgendwie Sinn 🙂

  • Du erinnerst mich an mein erstes Klo-Erlebnis in Marokko, als ich ratlos vor einem Bodenloch stand… Danke für den hilfreichen Hinweis, ich wäre auch panisch gewesen wenn die Schüssel voll mit Wasser steht. Gut zu wissen, dass so wenigstens die Toiletten sauberer sind als bei uns.
    Beste Grüße
    Regina

    • Egal wo du aufs Klo musst, sie sind immer sehr sauber. An die Stehklos kann ich mich auch erinnern, schrecklich!
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Witzig, ich habe mir darüber nie Gedanken gemacht. Ich fand es aber auch sehr praktisch, dass die Klos keine Spuren hinterlassen 😉 Umso schlimmer finde ich es allerdings, dass die Spalte in öffentlichen Toilletten immer so groß sind… Ungestört ist man da nicht wirklich…
    Liebe Grüße
    Jil

    http://jilsblog.com

    • Das wollte ich eigentlich auch noch reinschreiben, habe ich leider vergessen. Ich finde das auch schrecklich, oben und unten schon offen und dann noch der Spalt.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Ich hätte bestimmt genauso geguckt 😀 Gut zu wissen, wenn wir demnächst Freunde in Amerika besuchen 🙂
    Liebe Grüße Lisa von hierkommtmama.de

  • Haha!
    Ich muss schmunzeln weil ich bis zu deinem Bericht noch gar nicht darüber nachgedacht habe! Und ja, ich war schon sehr oft in America!
    Wie immer hast du es schön und interessant beschrieben! Deine Geschichten lese ich sehr gerne!
    Liebe Grüße,
    Alex.

  • Liebe Sigrid,

    haha … musste jetzt echt schmunzeln – so ging es mir vor vielen, vielen Jahren als ich das erste Mal in Amerika war. Ich habe das System überhaupt nicht verstanden und fand es total grauslich weil einem ja dauernd das Wasser anspritzt … aber na, ja … man gewöhnt sich dran ;-).

    Schönen Abend!
    lg
    Verena

  • naja hygienisch gesehen, reinigt der Strudel sicher besser die Toilette, als die deutschen. Finde es immer wieder witzig, wie es in anderen Ländern so abläuft. LG Ronja

  • Haha stimmt! Ich erinnere mich auch, kurz gestutzt zu haben, als ich das erste mal eine Toilette in den USA betreten habe 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

  • Ich finde es super, dass Du auch über solche Themen schreibst. Gerade diese Art von Situation sind es ja oft, die so einen komischen Beigeschmack hinterlassen, wenn man nicht jemanden fragen kann oder sich nicht traut zu fragen. Andere Länder andere Sitten – das gilt auch für Toiletten-Gebräuche und -konstruktionen.
    Spannend, ich denke, da gibt es uns noch mehr, was Du uns berichten kannst. Wäre ja auch ein Platz-nehmen Thema 🙂 Freue mich schon darauf. Lg

    • Das stimmt, es wäre im weitesten Sinne ein Platznehm Thema, liebe Michaela.
      Freut mich, dass es dir gefallen war und hilfreich war.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Ich könnte jetzt Geschichten erzählen über die Uni-Sex toiletten im Elite-Hauptquartier. Da sind amerikanische Toiletten ein doppelter Segen sage ich dir,

    Beste Grüße
    Marlena, Praktikantin von Die Elite

  • natuerlichfrausein

    Witzig. Aber spritzt das nicht bis an die Decke, wenn man Stuhlgang hat? Ich kann mir das grad gar nicht vorstellen.

    Liebe Grüße, Nicoletta

  • Ach, so eklig ist das Thema doch gar nicht.
    Und es gehört dazu.

    Ist in Dubai übrigens auch nicht anders. Klar muß man sich da erst einmal dran gewöhnen. Einerseits finde ich die Iee dahinter nicht schlecht. Andererseits auch nicht soooo hygienisch wie unsere Toiletten.

    Liebe Grüße an Dich
    Sandra

    • Es ist halt so, andere Länder andere Sitten. Wenn ich da an die Stehklos in Griechenland usw. denke sind die in den USA ganz in Ordnung.
      Liebe Grüße
      Sigrid

Kommentar verfassen