SHOPPING IN DEN COMMONS CALABASAS

Shopping in den Commons Calabasas

Die Calabasas Commons Einkaufszentrum im Freien!

Wenn wir zu Besuch bei unserer Familie in Kalifornien sind unternehmen wir sehr viel gemeinsam. Schließlich sehen wir uns nicht so oft und wir wollen natürlich auch ganz viel Zeit mit unserem kleinen Enkel Noah verbringen. Da versuchen wir immer Ziele zu finden die jedem gerecht werden, dem Kleinen und uns Erwachsenen, wie zum Beispiel Shopping in den Commons Calabasas.

Die Commons Calabasas sind ein wunderschön gestaltetes, gepflegtes Outdoor Einkaufszentrum. Dort gibt es für jeden etwas zu sehen und zu entdecken, ganz gemütlich im Freien und für Kinder ideal.

Vom Parkplatz aus kommt man direkt zum EDWARDS CALABASAS STADIUM, ein erst vor kurzem renoviertes Kino. Dort gibt es komfortable, sehr bequeme Liegesitze und jeder hat einen kleinen ausziehbaren Tisch. Da macht Filme anschauen richtig Spaß.

 

In den Commons gibt es liebevoll angelegte Teiche mit Wasserschildkröten, von denen unser Enkel total begeistert ist. Er könnte stundenlang die niedlichen Tierchen im Wasser beobachten und man hat Mühe in von dort wegzulocken.

 Shopping in den Commons Calabasas

Aber da gibt es ja noch Wasser spuckende Figuren wie zum Beispiel den Frosch, oder die Schildkröte die er toll findet. Auch die Oma ist dort für jeden Spaß zu haben.

Nun machen wir einen kleinen Rundgang um die Teiche. Es geht über eine kleine Brücke von der aus man noch viele andere lustige Figuren bewundern kann. Das gefällt nicht nur Noah unserem Enkel, sondern auch Klaus.

Auf gehts zum Shopping in den Commons Calabasas!

Für einen leckeren Iced Flavored Latte bei Starbucks ist aber noch Zeit. Von dort hat man einen guten Blick über das Gelände und kann die Menschen beobachten. Es gibt keine Hektik und keinen Trubel alle sind gemütlich unterwegs wie bei einem Spaziergang. Wenn man Glück hat sieht man auch Prominente wie die Kardashians oder Justin Bieber, sie wohnen ja quasi um die Ecke. Komischerweise sieht man hier keine Paparazzi herumhängen, obwohl es ein Nobeleinkaufszentrum ist. Das einzige was auffällt ist, dass man in den Geschäften keine Fotos machen darf, darauf wird man sofort höflich hingewiesen.

Nach dieser Pause schlendern auch wir durch die Commons, dort gibt es viele interessante Geschäfte wie beispielsweise Barnes & Noble. Ich liebe diesen Bücherladen mit der riesen Auswahl an Büchern, Filmen, Musik, Spielsachen und Spielecke für die Kleinen. Dort könnte ich Stunden verbringen und stöbern.

Auch am Sepora kann ich nie vorbei gehen, dort gibt es hochwertige Produkte für Frauen und Männer. Ich liebe Make up und bin immer wieder beeindruckt von den vielen Farben und der großen Auswahl.

Nun werfen wir noch einen Blick in Geschäfte, wie beispielsweise das Chico’s oder BCBC und laufen an zahlreichen Restaurants wie King’s Fish House, Corner Bakery Cafe, Toscanova und dem Marmalade Cafe vorbei. Es gibt ca. fünfunddreißig Geschäfte und Restaurants, die das Shopping in den Commons Calabasas zum Erlebnis machen. Die Läden führen eine große Auswahl an Markenartikeln, die aber nicht gerade billig sind.

Die Commons Calabasas sind mittlerweile ein Touristenziel geworden, da hier häufig Prominente zu sehen sind. Trotzdem ist es ein ruhiger sehr familienfreundlicher Ort um beispielsweise in einem Restaurant im Freien zu essen. Anschließen geht man zum Ralphs Supermarkt und nimmt mit was man zuhause noch braucht.

Was mir besonders gefällt ist, dass das Rauchen überall komplett verboten ist, auch im Freien.

Calabasas ist die erste Stadt der USA, in der es seit dem 18.03.2006 eine Verordnung zum Schutz vor dem Passivrauchen gibt. Diese verbietet beispielsweise das Rauchen im Freien, (Straßen, Bürgersteigen, Parks)und Gebäuden, (Geschäfte, Hotels, Bars, Restaurants)usw.

Raucht man dennoch, kann das bis zu 1000 Dollar Strafe kosten.

35 Kommentare

Kommentar verfassen