Was packe ich in meine Reiseapotheke für die USA?

Der Inhalt meiner Reiseapotheke für die USA!

Dieser Beitrag enthält Werbung!

Man will ja nicht unbedingt im Urlaub auf die Suche nach einer Apotheke gehen, also stattet man seine Reiseapotheke sinnvoll aus, denn eine gut gefüllte ermöglicht eine schnelle Hilfe im Notfall. Meist nimmt man natürlich die dieselben Medikamente mit, die man auch in seiner Hausapotheke hat wie zum Beispiel:

  • Verbandsmaterial wie Mullbinden, Pflaster, Schere
  • Desinfektionsmittel
  • Schmerztabletten
  • Fieberthermometer
  • Mittel zur Hilfe bei Magen-Darm-Erkrankungen
  • Salbe gegen Entzündungen
  • Gel zur Hilfe bei Insektenstichen
  • Insektenschutz

All diese Sachen bestelle ich bei der Shop Apotheke, die bietet eine sehr gute Auswahl an allem, was ich in meiner Reiseapotheke für die USA benötige. Vieles davon bekomme ich dort sogar wesentlich billiger als in der Apotheke bei uns im Ort.

Rezeptfreie Produkte, die ich unbedingt benötige!

Meine Reiseapotheke sieht etwas anders aus als die herkömmliche!

Da ich allergisch auf viele Nahrungsmittel bin und unter Asthma und Histaminintoleranz leide, dürfen einige Medikamente in meiner Reiseapotheke auf keinen Fall fehlen.

  1. Daosin Kapseln, damit ich mir auch mal einen Burger oder eine Pizza gönnen kann.
  2. Iberogast Tropfen gegen Magenbeschwerden, die üblich sind bei Histaminintoleranz.
  3. Fenistil Tropfen und Cetirizin ADGC als Notfall bei Allergien.
  4. AmosVital Soma Vitamin C Pulver zur Vorbeugung.
  5. Luvos Heilerde Ultrafein zum Trinken, auch vorbeugend.
  6. SNUP Nasenspray für eine freie Nase.
  7. Neurodoron für starke Nerven und einen guten Schlaf.

Das sind alles rezeptfreie Medikamente, ohne die ich aufgeschmissen wäre!

Die bestelle ich mir problemlos online oder telefonisch bei meiner Internetapotheke und spare mir dort einiges im Vergleich zu meiner Hausapotheke. Wie zum Beispiel bei einer 60 Stück Packung Daosin Kapseln Packung fast 18 €, dass lohnt sich schon, wenn man sie dauerhaft nehmen möchte.

Rezeptpflichtige Medikamente, die ich unbedingt brauche!

Natürlich benötige ich auch rezeptpflichtige Medikamente wie zum Beispiel:

  1. Salbutamol Spray (Asthma)
  2. Viani mite (Cortison Spray Asthma)
  3. Mome Galen (Nasenspray bei Allergien)

Für rezeptpflichtige Medikamente stecke ich das Rezept in einen kostenlosen Freiumschlag, den ich mir selber ausdrucken oder telefonisch zuschicken lassen kann. Der Versand rezeptpflichtiger Medikamente ist natürlich kostenlos. Wenn ich rezeptfreie mitbestelle, kostet der Versand auch für diese nichts.

Auch Pflegemittel müssen in meine Reiseapotheke!

Als Allergiker benötige ich natürlich auch besondere Pflegemittel und Kosmetika, die mit in meine Reiseapotheke für die USA müssen. Allerdings glaube ich nicht, dass ich diese dort so schnell finden würde, wenn überhaupt.

Ich benütze nur Produkte aus der La Roche Posay Serie Toleriane, denn andere vertrage ich mit meiner empfindlichen Haut überhaupt nicht.

Wie ihr seht, können Krankheiten wie Allergien oder Histaminintoleranz sehr teuer werden, da man alles selber zahlen muss. Da bin ich schon froh eine Internetapotheke gefunden zu haben wo, ich wenigsten etwas sparen kann.
Ein Tipp für den Transport der notwendigen Medikamente!

Ich habe meist mehrere Medikamente von einer Sorte dabei und verteile diese auf Koffer, Handgebäck und Handtasche. Natürlich kann mal ein Gepäckteil verloren gehen oder gar gestohlen werden, so habe ich dadurch immer noch das Nötige für den Notfall parat. Ich kann dann ganz entspannt auf die Suche nach einer Apotheke gehen.

 

29 Kommentare

  • Hallo Sigrid
    Ich nehme immer viel zu wenig mit. Habe meistens nur schmerztabletten dabei ? Aber Pflaster sind auch wichtig ?

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • eine wirklich gute Zusammenfassung meine Liebe! je nach Reiseland ist es ja auch unterschiedlich, was in die Reiseapotheke hineingehört – die wesentlichen Dinge sind wohl immer gleich 😉

    v.a. den Tipp für den Transport am Ende finde ich super hilfreich!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Bisher ist mir ja noch kein Gepäckstück abhanden gekommen, aber sicher ist sicher.Ich habe aber auch in deutschland in jeder Handtasche meine notwendige Medizin.
      Liebe Grüße Sigrid

  • Liebe Sigrid,

    wow, du denkst echt an alles! Ich habe meist nur Fenistil für Mückenstiche, Desinfektionsspray, Pflaster und Bepanten dabei. Irgendwie hoffe ich dann drauf, sollte mal was sein, dass es vor Ort alles gibt 🙂 Aber sicher ist’s natürlich, es gleich mitzunehmen.

    Liebste Grüße,
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

  • Verrückt, was du alles dabei hast! 😀 Ich bin da offenbar eher leichtsinnig unterwegs und nehme wirklich nur ganz wenige Medikamente mit. Für die nächste Reise überdenke ich das mal. 😉
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

  • Was du alles dabei hast. 🙂 Ich muss ehrlich sagen dass ich bis auf meine Tabletten gegen Kopfweh nie was mithabe, hab bisher auch noch nicht was gebraucht. 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena

  • Liebe Sigrid

    Danke Dir für Deinen tollen Bericht!

    Ja, ich habe da auch meine Technik was ich alles mitnehme in die USA, man fühlt sich einfach wohler, wenn man das Wichtigste dabei hat!

    Hab einen schönen Abend!

    xoxo
    Jacqueline

  • Es ist gut dass du dich so vorbereitest.
    Man kann nie wissen was im Ausland passiert.
    Und die Medikamente dort können zwar den selben Wirkstoff haben aber ein ganz anderen Namen und man was dann nicht was man einnimmt.
    Bei Reisen nehme ich auch nur das nötigste mit.
    Lg:*

    • Früher war ich entspannter, habe auch nur sehr wenig mitgenommen. Seit ich aber allergisch auf das Ibubroven in den USA reagiert habe, nehme ich lieber alles mit.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Du hast mich da an was erinnert! Auch wir fliegen dieses Jahr in die USA, an eine Reiseapotheke habe ich, als Neureisende, gar nicht gedacht! Vielen lieben Dank für all die Tipps 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Gute Zusammenfassung! Wir haben auch eine gut gefüllte Reiseapotheke, vor allem wegen der Kinder. Meist bekommt ja alles vor Ort und für uns vor allem viel günstiger wie hier in Norwegen, aber meist werden die lieben Kleinen ja dann krank wenn keine Apotheke in der Nähe ist.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    • Diese Erfahrung ahbe ich auch schon gemacht. Mitten in der Nacht eine Apotheke suchen in Italien, dass werde ich nie vergessen.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Ja so eine Reiseapotheke darf man auf keinen Fall vergessen, egal wo man hinreißt. Vor allem, wenn man so viele Allergien hat. Da geht man lieber auf Nummer sicher und nimmt etwas mehr mit.

    Alles Liebe,
    Julia

  • Ich verreise auch nie ohne eine gewissen Grundausstattung für den Notfall. Im Urlaub möchte man schließlich nicht bei Kopfschmerzen oder einem Insektenstich erstmal auf die nervige Suche nach einer Apotheke gehen. Genau deshalb sind solche Dinge bei mir immer mit im Koffer.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • Genauso sehe ich das auch, dass wäre schade für die Zeit. Lieber nehme ich mit was ich brauche bevor ich lange danach suche.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Sehr wichtige Aspekte, die du anbringst!
    Wenn ich reise, dann sind immer Schmerztabletten dabei.
    Da ich weitgehend Allergie-frei bin, nehme ich dafür nichts mit. Finde es aber für Allergiker umso wichtiger!
    LG und ein schönes Wochenende,
    Sarah 🙂

  • Schmerztabletten, Pflaster, hochwertiger Sonnenschutz und evtl. Insektenschutz, mehr hab ich eigentlich nie dabei. Fieberthermometer, Mittel zur Hilfe bei Magen-Darm-Erkrankungen und Salbe gegen Entzündungen habe ich mir gleich mal notiert für meine nächste Reise. Super Tipp, danke!

  • Seit ich Mama bin, ist eine Reiseapothke sowieso Pflicht geworden und ich nehme immer viel zu viel mit.
    Du hast wirklich eine gute Auswahl gepackt!
    Schönes Wochenende & bis bald ?

    xoxo
    Heike

  • Liebe Sigrid,

    ja, ich habe auch immer eine gut sortierte Reiseapotheke mit! Das habe ich mir schon zu Flugbegleiterzeiten angeeignet. Jetzt mit den Kindern sind vor allem Kindermedikamente drinnen.

    Super Beitrag!
    liebe Grüße
    Verena

    • Das kenne ich gut liebe Verena, musste ich auch immer als meine Kinder noch klein waren. Jetzt zwingen mich meine diversen Probleme viel mitzunehmen.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Wow, da bist du wirklich gut ausgestattet! 🙂 Finde ich prima, denn es ist unglaublich wichtig und viele vergessen sowas total wenn sie verreisen.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  • Ich muss ehrlich gestehen, ich nehme nie etwas mit da ich das Gepäck so leicht wie möglich halten möchte bzw. mehr Klamotten mitnehmen 🙂 Allerdings benötige ich auch keine Medikamente dauerhaft bzw. werde fast nie krank. Daher habe ich die Mentalität, dass ich alles was ich nicht im Urlaubsland kaufen kann, nicht brauche.
    Allerdings würde ich Medikamente aus den USA mitbringen, da ich deren Aspirin und Iboprufen einfach besser vertrage als die Medikamente die man bei uns in Deutschland bekommt.

    • Ich habe früer auch nichts mitgenommen, aber seit ich auf die Ibos allergisch reagiert habe, gehe ich lieber auf Nummer sicher.
      Liebe Grüße
      Sigrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield