Handgestrickte Babysöckchen für mollig warme Füßchen!

handgestrickte Babysöckchen

Kuschelige handgestrickte Babysöckchen!

Es macht mir besonders viel Freude Babysachen zu stricken egal, ob Decke, kleine Jäckchen, Mützchen und Söckchen. Meiner Strickleidenschaft sind für die nächste Zeit wieder mal keine Grenzen gesetzt, denn bald haben wir ein neues Familienmitglied.

Da werden mir bestimmt einige Sachen von der Nadel springen, die ich euch dann hier zeigen werde. Das erste Projekt eine mintfarbene Babydecke habe ich euch ja schon hier vorgestellt.

Zur Babydecke gab es handgestrickte Babysöckchen!

Nichts hält kleine Babyfüßchen so warm wie handgestrickte Babysöckchen aus kuscheliger Wolle. Sie sind ruck zuck gestrickt und ein hübsches Geschenk für die werdende Mama.

Da ich fleißige Sockenstrickerin bin, habe ich viele Reste von Sockenwolle in allen Farben übrig. Diese eignet sich sehr gut für kleine Babyfüßchen, da sie sehr angenehm zu tragen ist, strapazierfähig und in der Waschmaschine waschbar. Bei Sockenwolle muss man sich auch keine Gedanken über das Muster machen. Durch die verschieden ineinander gehenden Farben entsteht von selbst ein schönes Muster, so kann man einfach drauflos stricken, ohne sich viel Gedanken machen zu müssen.

Die handgestrickten Babysöckchen auf dem obigen Foto sind für Neugeborene und in der Größe 56 gearbeitet. Ich stricke meine Socken meist aus Regia 4-fädig, der Verbrauch für ein Paar Babysöckchen ist ca 20 Gramm. Natürlich kann man die Babysöckchen aber auch aus kuscheliger Babywolle anfertigen.

*

*

Anleitung für handgestrickte Babysöckchen!

Der Maschenanschlag und der Schaft!

Für die Babysöckchen braucht man 32 Maschen, das heißt 4 Nadeln je 8 Maschen anschlagen und zu einer Runde schließen. Von jetzt an wird nur noch in Runden gestrickt immer zwei rechts, zwei links bis 7 cm erreicht sind.

Die Fersenwand für die Babysöckchen!

Für die Fersenwand werden nur die Maschen auf der ersten und letzten Nadel gestrickt, die anderen beiden lässt man einfach ruhen. Das macht man ganz einfach in Hinreihen und Rückreihen. Dafür stickt man die 8 Maschen der letzten Nadel und die 8 Maschen der folgenden ersten Nadel auf eine.

Mann beginnt mit der letzten Nadel, strickt eine Randmasche, eine linke Masche und weiter rechte Maschen, bis diese Nadel beendet ist und weiter die nächste Nadel bis auf dieser nur noch zwei Maschen übrig sind. Diese werden wieder wie am Anfang gestrickt, eine linke und eine Randmasche. Nun müssen 16 Maschen auf der Nadel sein und man hat nur noch drei Nadeln im Spiel.

Jetzt einfach wenden eine Randmasche, alle anderen Maschen links stricken und wieder eine Randmasche. Es werden immer so viel Reihen gestrickt, wie Maschen auf der Nadel sind, also in unserem Fall 16 Reihen. Die  linke Masche am Rand sieht man auf der Vorderseite als Rippe, dass macht es einfacher beim Zählen der Reihen. Eine Rippe sind immer zwei Reihen und man braucht 8 davon für die ganze Fersenwand. Diese Rippen sind später aber auch hilfreich um Maschen aufzunehmen.

Das Fersenkäppchen in Reihen!

Reihe eins; Vorderseite, 1 Randmasche, 1 linke und jetzt rechte, bis noch 6 Maschen übrig sind. Nun die 6 te und 5 te Masche zusammenstricken, es bleiben 4 Maschen übrig die werden jetzt nicht gestrickt. Jetzt das Strickzeug einfach wenden.

Reihe zwei; linke Maschen wieder bis noch 6 Maschen übrig sind und diese und die 5t wieder zusammenstricken. Auch auf dieser Seite sind nun 4 Maschen, die noch nicht interessieren. Strickzeug wieder wenden und nun ständig wiederholt bis rechts und links keine übrigen Maschen mehr sind. Man hat nun 8 Maschen auf der Nadel.

Aufnehmen der Fersenmaschen!

Die 8 Maschen auf zwei Nadeln verteilen und rechts abstricken. Mann hat nun auf jeder Nadel 4 Maschen und dazu kommen jetzt 8 Maschen, die man aus dem Fersenrand aufnehmen muss. Das heißt in jede Rippe einstechen und eine Masche aufnehmen. Jetzt hat man auf dieser Nadel 12 Maschen und ist unten bei der ruhenden Nadel angelangt. Jetzt eine leere Nadel nehmen und die zwei Nadeln ganz normal einzeln abstricken. Nun ist man auf der anderen Seite der Socke am Fersenrand angekommen. Eine neue Nadel nehmen, wieder 8 Maschen aus den Rippen aufnehmen und die 4 Maschen der nächsten Nadel mit abstricken.

Der Zwickel wird jetzt wieder mit 5 Nadeln in Runden gestrickt!

Erst folgt eine Runde rechte Maschen und dann beginnt das Abnehmen, denn aus den 12 Maschen müssen 8 Maschen werden.

Der Anfangsfaden ist wie immer hinten, unten in der Mitte!

Die erste Nadel rechts abstricken bis 3 Maschen übrig sind, die folgenden 2 Maschen rechts zusammenstricken und die letzte rechts stricken.

Die nächsten beiden Nadeln komplett rechts stricken, da ja auf jeder 8 Maschen sind.

Bei der vierten Nadel kommt die Abnahme gleich am Anfang, wie stricken eine Masche rechts, die nächsten beiden rechts zusammen und die Nadel bis zum Schluss rechts. Nun haben wir auf den Seitennadeln nur noch 11 Maschen.

Bitte merken, bei der ersten Nadel nehmen wir am Ende ab und bei der vierten Nadel am Anfang.

Jetzt stricken wir eine Runde rechte Maschen darüber.

Das immer wiederholen, bis auf diesen zwei Nadeln nur noch 8 Maschen sind und bitte nicht vergessen immer eine Runde rechte Maschen darüber.

Nun kommt der Fuß der Babysöckchen!

Nun haben wir wieder auf allen vier Nadeln 8 Maschen und stricken die Länge des Fußes  in rechten Maschen 4 cm.

Die Fußspitze!

Jetzt müssen für die Fußspitze wieder Maschen abgenommen werden.

Die erste Nadel bis zu den letzten 3 Maschen stricken, die nächsten zwei zusammenstricken und die letzte abstricken. Bei der zweiten Nadel gleich am Anfang eine rechts, zwei zusammenstricken und bis zum Ende rechts weiterstricken. Bei der dritten Nadel wieder am Ende abnehmen und bei der vierten wieder am Anfang. Jetzt sind auf jeder Nadel noch 7 Maschen, nun eine Runde rechte Maschen darüber stricken. Das wiederholen bis noch 5 Maschen auf jeder Nadel sind. Jetzt auf jeder Nadel abnehmen und keine rechten Runden darüber stricken bis nur noch 3 Maschen auf jeder Nadel sind.

Den Faden abschneiden, in eine Stopfnadel ziehen und mit dieser dann durch die verbliebenen Maschen gehen und die Stricknadeln rausziehen. Nun mit der Stopfnadel in das Loch an der Spitze nach innen gehen und dort den Faden straff ziehen und vernähen.

Fertig sind die süßen Söckchen, das Bündchen kann man umschlagen oder auch lang lassen.

handgestrickte Babysöckchen

 

6 Kommentare

  • die sehen ja süß aus! Ich bin eine totale Niete im Stricken, aber häkeln funktioniert zumindest 🙂

    Liebe Grüße
    Ena von Just a swabian girl

  • ach herje, die sind ja wirklich zuckersüß! wie klein die sind 🙂
    ich bin leider nicht so geschickt beim Stricken, aber würde mich immer über solche DIY-Geschenke freuen!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  • Oh die sind ja süß – und waaahnsinn, wie winzig die sind 🙂
    Meine Oma strickt auch immer ganz viele Socken und verkauft die auf dem Weihnachtsmarkt… allerdings sind die ein bisssschen größer 😀

    Alles Liebe, Katii – Süchtig nach…

  • Hach wie süß! Die sehen toll aus. Meine Freundin hat neulich auch solche Mini-Söckchen gestrickt… es ist so faszinierend, wie Mini-Klein die doch sind.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  • Ich kann mich noch gut an die Schulzeit erinnern, da haben wir nämlich Babysöckchen gestrickt. Meine waren damals Babyblau und soweit ich mich erinnere, hatte meine Mama auch viel Freude beim stricken. Ich kann es bis heute nicht wirklich 😉

    Und so gestrickte Socken gehen eigentlich immer. Gerade, weil ich krank bin, hab ich auch welche von meiner Mama an.

    Alles Liebe,
    Julia

  • Kann es sein, dass ich in deinem Spam-Ordner gelandet bin? Ich bekomme deine Einträge nicht mehr angezeigt ….. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield