Dachbodentreppe einbauen

Dachbodentreppe einbauen

Wir mußten eine neue Dachbodentreppe einbauen um Platz zu sparen

Da wir unseren Dachboden nur als Abstell- oder Lagerraum nutzen, wollte ich an Stelle unserer feststehende Bodentreppe eine neue platzsparende Dachbodentreppe einbauen. Diese neue, ausklappbare Dachbodentreppe wird mit einem dazugehörigen Stab geöffnet, die Treppe klappt aus und später, wenn wir sie nicht mehr brauchen, verschwindet sie wieder nach oben und ich kann den Platz darunter nützen wie ich möchte.

Da es nur ein Austausch von einer feststehenden zu einer neuen Dachbodentreppe war, war natürlich das Loch in der Decke schon vorhanden, in das wir die neue ausklappbare Dachbodentreppe einbauen konnten. Diese Bodentreppe haben wir im Hagebaumarkt besorgt. In der Einbauanleitung stand alles was wir dazu brauchten.

  • Akkuschrauber, Hammer, Bleistift, Meter, Winkel
  • Schraubenschlüssel 10mm und 100mm lange Schrauben
  • 2 zeitweilige Stützlatten ca. 20 cm länger als die Breite der Deckenöffnung
  • Holzklötze und Holzkeile, eine hohe Stehleiter

Die zwei stabilen Holzleisten wurden an den zwei schmalen Seiten der Treppe befestigt. Die Treppe inklusive Treppenkasten wurde nun von oben in die Öffnung eingesetzt und die Latten zusätzlich mit Holzkeilen unterlegt. Nun wurde der Treppenkasten seitlich mit Holzresten unterfüttert und die Treppe festgeschraubt. Der Rahmen wurde an den Längsseiten mit der Decke verschraubt.

Jetzt konnte ich die Treppe ausklappen um zu sehen ob sie zu lang ist um sie gegebenenfalls zuzuschneiden. Das mußte ich nicht da sie perfekt paßte, Glück gehabt, Arbeit gespart. Nun mußte ich nur noch das Geländer anschrauben und fertig war die neue Treppe. Da wir Californien lieben haben wir den Platz darunter genutzt um uns ein kleines Stückchen Hollywood in Bayern zu bauen….. lach

Eine neue Dachbodentreppe einbauen war doch eine gute Idee.

5 Kommentare

Kommentar verfassen