Sehenswürdigkeiten in New York

Sehenswürdigkeiten in New York

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in New York, die man gesehen haben muss.

Vielen Dank an meinen Gastautor Thomas H. Er ist viel um die Welt gereist und hat 14 der letzten 16 Jahre in Asien gelebt.  Auf seiner Website, http://meine-referenzen.com/  – finden Sie Informationen zu seinen Kenntnissen, Lebensweg und Informationen zu einigen seiner Referenz Projekten, wie zum Beispiel die Seite http://flugplanzeiten.com/, die weitere Informationen zum Flughafen New York bietet.

New York, die Stadt, die niemals schläft, zählt für viele Menschen zu den beliebtesten Urlaubszielen der Welt.

 

Natürlich gibt es in der US-amerikanischen Millionenmetropole mit dem liebevollen Spitznamen Big Apple mehr zu sehen, als jeder Urlaub zeit-technisch zulassen würde. Damit man zumindest die absoluten Highlights nicht verpasst, folgen hier die Top 5 Sehenswürdigkeiten in New York:

Freiheitsstatue

Auf der Insel Liberty Island im Hafenbecken von New York befindet sich die im Jahre 1886 errichtete Freiheitsstatue. Sie ist eines der vielen Wahrzeichen der Stadt und Symbol für die Freiheit und Unabhängigkeit der gesamten Vereinigten Staaten. Für viele Einwanderer im 20. Jahrhundert war das beeindruckende Monument die erste Anlaufstelle bei ihrer Ankunft in der neuen Welt. Mit Ihren knapp 100 Metern Höhe zählt die Statue of Liberty immer noch zu den größten Statuen der Welt.

Empire State Building

Das Empire State Building ist der bekannteste Wolkenkratzer im New Yorker Stadtteil Manhattan. Der im Jahre 1931 eröffnete Tower war mit seinen 381 Metern Höhe bis Anfang der 70er Jahre das höchste Gebäude der Welt. Noch heute gilt er aufgrund seiner einzigartigen Architektur als „Inbegriff eines Wolkenkratzers“. Vor allem die Darstellung des Empire State Buildings in einer Vielzahl von Filmen und anderen Medien sorgen dafür, dass das Gebäude stets zu den größten Besuchermagneten New Yorks gehört.

One World Trade Center

Das One World Trade Center ist mit seinen 541,3 Metern Höhe aktuell das höchste Gebäude von New York. Der Tower wurde am 3. November 2014 nach 8 Jahre langer Bauzeit auf dem Ground Zero im Süden Manhattans eröffnet. Bis zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 stand an dieser Stelle das weltberühmte World Trade Center. Das One World Trade Center ist Teil des World-Trade-Center-Komplexes, auf dem sich neben weiteren Wolkenkratzern auch ein Museum und eine Gedenkstätte befinden.

Central Park

Im Zentrum von Manhattan befindet sich der 341 Hektar große Central Park. Der im Jahre 1873 eröffnete Landschaftspark gilt als grüne Lunge New Yorks und dient mit seinen zahlreichen Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten als Erholungsgebiet für Einwohner der Stadt und Touristen gleichermaßen. Neben mehreren Seen findet man hier große Wiesen und Wälder sowie knapp 100 Kilometer an Fußwegen. Der Park wird vor allem zum Entspannen, Spazieren, Fahrrad fahren, Reiten oder für sportliche Aktivitäten genutzt. Regelmäßig finden auch Veranstaltungen wie Konzerte oder Theateraufführungen statt.

Brooklyn Bridge

Die Brooklyn Bridge ist eine der ältesten Hängebrücken in den Vereinigten Staaten. Die im Jahre 1883 eröffnete Brücke überspannt den East River und verbindet die beiden Stadtteile Manhattan und Brooklyn miteinander. Neben einer sechsspurigen Fahrbahn verfügt die Brücke auch über einen separaten Fuß- und Gehweg. Das einzigartige Design des Bauwerks, eine Mischung aus mit neugotischen Stilelementen versehenen Türmen und einer kastenförmigen Fachwerkkonstruktion der Fahrbahnträger sowie die symbolische Bedeutung als Brücke ins Herz Manhattans, sorgten dafür, dass die Brooklyn Bridge schnell zu einem der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt wurde und auch heutzutage noch regelmäßig in vielen Filmen als Schauplatz oder Kulisse auftaucht.

Anreise über den Flughafen New York JFK

Der John F. Kennedy International Airport, kurz JFK genannt, ist der größte und bekannteste Flughafen im Stadtgebiet von New York City. Seit der Eröffnung im Jahre 1948 wurde der Flughafen regelmäßig weiter ausgebaut und kann heutzutage vier Start- und Landebahnen, sechs Terminals sowie über 56 Millionen beförderte Passagiere pro Jahr vorweisen. Neben zahlreichen nationalen Destinationen sind auch Direktflüge aus verschiedenen Ländern in Europa und dem Rest der Welt verfügbar. Für den Transport vom Flughafen ins Zentrum der Stadt stehen mit Taxi, Bus und Bahn zahlreiche Varianten für jedes Budget zur Verfügung. Der Klassiker ist natürlich die Fahrt in einem Yellow Cab mit Blick auf die immer größer werdende Skyline Manhattans.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei, diese Sehenswürdigkeiten in New York bei eurem nächsten Besuch zu erkunden.

7 Kommentare

Kommentar verfassen