Klassischer Käsekuchen nach dem Rezept meiner Oma!

Klassischer Käsekuchen nach Omas Rezept

Klassischer Käsekuchen locker und leicht nach Omas Rezept!

Klassischer Käsekuchen nach Omas Rezept

 

Alle zwei Wochen am Sonntag trifft sich die ganze Familie bei mir zum Mittagessen und zum Kaffeekränzchen, dass ist Tradition bei uns. Da koche ich ihnen ihre Leibgerichte und nachmittags zum Kaffee gibt es dann noch einen leckeren Kuchen.

Als ich noch ein Kind war, hat meine Oma an den Wochenenden auch oft für uns gekocht und gebacken. Es gab dann einen deftigen Sonntagsbraten und Nachmittags natürlich auch immer einen Kuchen. Alles wurde ohne viel Schnick Schnack mit viel Liebe und einfachen Zutaten gekocht und es war jedes Mal ein Gaumenschmauss.

Klassischer Käsekuchen für meine Lieben!

Dieses Mal habe ich für den Nachmittag einen Käsekuchen aus Omas Rezepten ausgewählt, der gehört nämlich neben Apfelkuchen zu den beliebtesten in meiner Familie.

Egal ob mit oder ohne Boden, vom Blech oder in der Springform, mit Mandarinen und Zuckerguss oder mit Kirschen und Streuseln. Viele habe ich schon nach den alten Rezepten gebacken und alle schmecken lecker.

Am beliebtesten ist aber der fluffig und cremige klassische Käsekuchen, damit wollte ich dieses Mal meine Familie überraschen. Der schmeckt einfach unvergleichlich gut und wird jedes Mal bis zum letzten Krümel aufgegessen.

Klassischer Käsekuchen aus Omas altem Rezeptbuch!

Für den Boden braucht man;
  • 200 g Mehl
  • 1 Nr
  • 80 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für den Teig Butter, Zucker, Vanillezucker und das Ei schaumig rühren und dann langsam das Mehl dazugeben. Diese Masse gleichmäßig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) drücken oder ausrollen und einen Rand hochziehen.

Für den Belag des Käsekuchens braucht man;
  •    1 Tasse Rama oder Butter
  • 1/2 Tasse Zucker
  •    1 Päckchen Vanillepudding
  • 1/4 Liter Milch
  •    1 Pfund Quark

Für die Füllung weiche Rama oder Butter mit Zucker, Milch und Eigelb schaumig rühren. Danach das Puddingpulver und den Quark dazugeben und zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

Diese fertige Füllung auf den Boden in der Springform gleichmäßig verteilen und den Käsekuchen in den auf 170 Grad vorgeheizten Backofen schieben. Auf der untersten Schiene 1 Stunde backen und anschließend im ausgeschalteten Backofen auskühlen lassen.

Omas klassischer Käsekuchen schmeckt unvergleichlich gut!

Wer die Risse auf der Oberfläche des Käsekuchens nicht mag, kann beim Backen eine kleine Schale mit Wasser mit in den Ofen stellen. Ich habe es aber nicht gemacht, weil es mich nicht stört.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar-Spam geblockt durch WP-Spamshield