ESTA Reisegenehmigung für die Vereinigten Staaten von Amerika!

ESTA Reisegenehmigung

Was benötige ich für eine Reise in die USA?

Träumt ihr von einer Reise in die USA?

Wenn ja, dann solltet ihr rechzeitig mit der Planung beginnen, den die Einreise in die USA benötigt einige, wichtige Vorbereitungen.

Natürlich will ich eure Vorfreude nicht trüben, aber einige Sachen muss man schon organisieren, für diese Reise auf den anderen Kontinent. Das Flugticket alleine reicht hier jedenfalls auf keinen Fall aus.

Auch, wenn man für eine Reise in die USA kein Visum benötigt, so ganz ohne Mitteilung funktioniert die Einreise nicht. Statt eines Visums müssen Besucher aus Deutschland eine ESTA-Reisegenehmigung beantragen.

ESTA Reisegenehmigung was ist das?

ESTA bedeutet  „Electronic System for Travel Authorization“, elektronisches System zur Beantragung der Einreisebewilligung. Diese ESTA-Genehmigung können alle Bürger der Länder, die am Visa Waiver Programm teilnehmen, beantragen. Teilnehmer dieses Programms sind derzeit 38 Länder darunter zum Beispiel auch Deutschland und die Schweiz.

Die Esta Reisegenehmigung ist zwei Jahre gültig. Man kann in dieser Zeit so oft in die USA reisen, wie man möchte. Nach Ablauf der Gültigkeit muss der Antrag wieder neu gestellt werden. Die maximale Dauer des Besuches darf 90 Tage nicht überschreiten, für einen längeren Aufenthalt benötigt man ein Visum.

Die Esta Reisegenehmigung sollte man rechtzeitig aber mindestens 72 Stunden vor Abreise beantragen. Ich würde empfehlen es rechtzeitig zu machen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Was braucht man den ESTA-Antrag?

Man benötigt für den ESTA Antrag einen gültigen, elektronischer Reisepass, eine gültige Kreditkarte und Kontaktdaten.

Wo stelle ich den ESTA-Antrag?

ESTA kann ausschließlich online beantragt werden, und es ist möglich, den Antrag  innerhalb von kürzester Zeit in den Händen zu halten.

 

Auch, wenn alles elektronisch gespeichert ist, würde ich empfehlen die ESTA Bestätigung auszudrucken und zu den wichtigen Unterlagen wie beispielsweise die Tickets oder den Reisepass zu legen. Manchmal wird die ESTA beim Check-In oder bei der Sicherheitskontrolle verlangt.

Die Esta Reisegenehmigung ist keine Garantie für die Einreise!

Ein bestätigter ESTA-Antrag ist aber noch keine Sicherheit für die Einreise. Die letzte Entscheidung trifft natürlich der Zollbeamte, der einige Fragen stellt, die man freundlich und knapp beantworten sollte.

Meist wird man nach dem Grund des Aufenthaltes in den USA gefragt und nach dem Zielort. Auch wer den Koffer gepackt hat und was sich darin befindet, interessiert den Zoll immer sehr.

Aber im Normalfall läuft alles reibungslos ab und man kann dann seinen Urlaub in den USA unbeschwert genießen.

 

12 Kommentare

  • Toller Beitrag, wirklich super zusammen gefasst 😉
    Ich kann mich noch genau erinnern, vor meinem ersten Flug in die USA hatte ich so schiss vor der Einreise.
    Im Endeffekt war der so unglaublich freundlich und hat mit mir die sichtlich nervös war Späse gemacht um mich aufzumuntern 🙂
    Ich freu mich schon sehr auf meine nächst Reise in die USA.
    Liebe Grüße Jacky

    • So erging es mir auch bei unserem ersten Besuch. Sie sind ja auch nur Menschen, die ihren Job machen.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Sehr schöne Tipps, wir haben vor, in den nächsten 1-2 Jahren in die USA zu reisen und ich bin immer total unsicher, was man alles braucht und ob das alles klappt wie geplant.

  • Mit ESTA habe ich beruflich etwas Erfahrung sammeln können, da ich sie als Team Assistentin öfter für meine Mitarbeiter beantragt habe. Aber ich denke wenn man so etwas für sich selbst macht ist die Aufregung noch größer, ob man alles richtig gemacht hat:) daher sind deine Tipps wirklich wichtig und super und ich kann sie alle nur so unterstreichen

  • ich finde es super, dass du über die ESTA hier mal komplett aufgeklärt hast – wenn man im Internet alleine auf die Recherche geht, findet oft so viel und doch nichts konkretes! richtig tolle Zusammenfassung meine Liebe 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  • Hey, das war mir absolut unbekannt. Okay, es steht keine Reise in die USA an, aber falls es irgendwann soweit ist, dann weiß ich jetzt Bescheid. Danke dafür.

    Lieben Gruß, Bea.

  • Das ist genau der Grund, warum mich Reisen in die USA so nerven. Vor 4 Jahren: Mein neuer Reisepass, ausgestellt von der Botschaft in Wien, war anscheinend für Reisen in die USA nicht gültig, weil noch keine Biometrischen Daten darin gespeichert sind. Ich hätte also wieder einen neuen Reisepass beantragen. Fazit: USA Pläne gecanceled. Was ist jetzt bitte ein elektronischer Reisepass? Brauch ich den jetzt auch?

  • Wie passend dein Bericht doch kommt! Wir haben gerade überlegt, Ende des Sommers oder im Herbst in den USA zu fahren. Wusste nicht, was man dafür alles an Papieren braucht. Danke für die Tipps.

  • Cool, dass du das Ganze hier aufklärst. Mir war die ESTA bisher völlig unbekannt. Mir geht es da aber wie Marion. Die USA reizen mich nicht so sehr, dass ich mir diesen behördlichen Aufwand dafür antun würde.
    Da reise ich doch lieber einfach in die entgegengesetzte Richtung auf der Erdkugel 😉

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh Koch

  • Wie kompliziert so eine Reise in die USA doch sein kann.
    Entscheidet das dann der Zollbeamte bei der Ausreise am Flughafen, oder der, wenn du schon drüben bist? Da hätt ich ja noch mal voll bammel. Da hste schon nen Langstreckenflug hinter dir und der Typ erzählt dir dann „Sry, du bist komisch und/oder diene Antworten merkwürdig“ (weil man grad total fertig vom Flug ist) und ddarfst dich wieder ettliche Stunden in den Flieger setzen. Ohwai.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  • Wir haben zwar nicht vor in nächster Zeit nach Amerika zu fliegen, aber trotzdem danke für den Tipp. Irgendwann soll es dann ja auch mal soweit sein – auf unserer Travellist steht Amerika schon lange 🙂

    Lg, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield