Babygarnitur für ein Mädchen gestrickt mit meinen Addi Nadeln!

Süße Babygarnitur für ein Mädchen mit kostenloser Anleitung!

Werbung durch Produktplazierung!

Enthält Affiliate Link!

Bei manchen Strickarbeiten ist es sehr nützlich mit zwei verschiedenen Nadelstärken zu arbeiten da das Maschenbild schöner wird. In diesem Zusammenhang habe ich schon viel von den Addi Click Nadeln gehört, die das sehr vereinfachen sollen.

Ich hatte mir diese Nadeln schon lange für meine Strickprojekte gewünscht und meine Freude war groß als mich ein Päckchen von Addi by Selter erreichte. Darin war nicht nur ein Sortiment an Nadeln und Seilen sondern auch noch viele anderen nützliche Helferlein wie zum beispiel süße Maschenmarkierer.

Da freute sich mein Strickerherz und ich wollte natürlich sofort loslegen. Ich wusste auch schon ganz genau, was mein erstes Projekt werden sollte. Da im April ein kleines Mädchen in meiner Familie erwartet wird, sollte es eine Babygarnitur für ein Mädchen werden. Die Wolle hatte ich schon zu Hause und das Muster hatte ich auch schon im Kopf, also konnte ich mit meinen neuen Nadeln das Stricken anfangen.

Süße Babygarnitur für ein Mädchen, die Anleitung!

Ich achte bei meinen Babysachen sehr darauf, dass die Wolle schön weich, bei 30 Grad waschbar ist und nicht kratzt.

Für Größe 98 habe ich 150 Gramm Babywolle gebraucht. Dazu eine Rundstricknadeln in der Stärke 3,5 ein Nadelspiel in der Stärke 3 und drei Knöpfe.

Das Jäckchen mit Sternchenmuster!

Das Rückenteil ist 24 cm breit und 24 cm hoch und ich habe dafür mit meiner Addi Click Rundstricknadel 53 Maschen angeschlagen und 4 Reihen kraus gestrickt (Vorder und Rückseite rechte Maschen). Danach eine Reihe mit linken Maschen dann beginnt das Muster.

Nun folgt das Sternchenmuster, das aus vier Reihen besteht, die sich immer wiederholen.

Erste Reihe, 1 Randmasche 3 rechte Maschen und die erste dieser 3 Maschen über die anderen 2 Maschen heben, danach folgt ein Umschlag und wieder 3 rechte Maschen. Mit diesen wieder genauso verfahren, die erste über die beiden anderen heben. Das wiederholen bis zum Ende und die Reihe mit einer Randmasche beenden.

Zweite Reihe, alle Maschen links stricken.

Dritte Reihe, nun wird das Muster versetzt. 1 Randmasche 1 rechte Masche einen Umschlag und 3 rechten Maschen. Die erste Masche wieder über die zwei folgenden Maschen heben und das wiederholen bis zum Ende der Reihe und dann mit einer Randmasche beenden.

Vierte Reihe, wieder alle Maschen links stricken.

Nach 11 cm einfach glatt rechts weiterstricken (vorne rechte Maschen, hinten linke Maschen) und bei einer Gesamtlänge von 24 cm des Rückenteils alle Maschen abketten.

Das rechte Vorderteil ist 12,5 cm breit und benötigt 21 Maschen für das Muster, zusätzlich 5 Maschen für die Knopfleiste und zwei Randmaschen.

Wie beim Rückenteil 4 Reihen kraus und eine Reihe linke Maschen stricken.

Nun das Sternchenmuster stricken aber die Reihe mit 5 Maschen rechts und einer Randmasche beenden. Diese 5 Maschen werden auf der Vorder und Rückseite immer rechts gestrickt.

Nach 11 cm Muster folgen 7,5 cm glatt rechts, dann beginnt die Abnahme für den Halsausschnitt. Dafür am Innenrand über den krausen Maschen in jeder zweiten Reihe Maschen abnehmen. 1 x 4 Maschen, 1 x 3 Maschen, 2 x 2 Maschen und 3 x 1 Masche abketten. Nun die verbliebenen Maschen glatt rechts stricken, bis 24 cm erreicht sind.

Das linke Vorderteil gegengleich stricken das heißt, mit einer Randmasche und den 5 Maschen rechts beginnen. Nach dem Sternchenmuster gleichmäßig verteilt 3 Knopflöcher arbeiten, dass dritte für das Halsbündchen einplanen. Dafür bei den 5 rechten Maschen 1 Masche stricken, dann 2 Maschen rechts zusammenstricken und danach folgt ein Umschlag dann 2 rechte Maschen und dann das Muster. Auf der Rückseite wird der Umschlag einfach rechts gestrickt und fertig ist ein Knopfloch.

Für das Halsbündchen die Maschen aus den Kanten der Teile aufnehmen und dann 4 Reihen kraus stricken.

Für die Ärmel 38 Maschen anschlagen und 3 Reihen kraus stricken. Dann geht es glatt rechts weiter und dabei werden Maschen zugenommen. Immer abwechselnd in der vierten und der achten Reihe auf beiden Seiten je eine Masche zunehmen, bis der Armel 13 cm lang ist. Er sollte dann so breit sein, dass er genau in das glatte Muster des Jäckchens passt.

Vor Mütze und den Söckchen hier die Meinung zu meinen neuen Addi Nadeln!

Das Clicksystem von Addi ist einfach zu bedienen und hat mich als Vielstrickerin wirklich total überzeugt. Es lässt sich angenehm damit stricken, denn die Nadeln sind fein und leicht und die Maschen gleiten super.

Ich konnte mit zwei unterschiedlichen Nadelstärken stricken, ohne wie mit herkömmlichen Nadeln zwei verschiedene nehmen zu müssen.

Dafür habe ich ganz einfach mit einem Klick zwei verschiedene Nadelspitzen an demselben Seil befestigt. Das Maschenbild besonders bei glatt rechts gestrickten Teilen sieht jetzt viel gleichmäßiger aus.

Nun zur Mütze und den Söckchen mit Nadelspiel gestrickt!

Für die Mütze 80 Maschen anschlagen, auf 4 Stricknadeln verteilen  und 7 Runden im Bündchenmuster 2 Maschen recht, 2 Maschen links stricken.

Dann 4 Runden glatt rechts stricken und danach die Farbe wechseln und 3 Runden weiß stricken. Jetzt mit der Hauptfarbe noch 16 Runden glatt rechts stricken, dann beginnen die Abnahmen.

Dafür 8 Maschen stricken und die nächsten beiden Maschen zusammenstricken, bis die Runde beendet ist. Darüber folgt nun eine Runde ohne Maschenabnahme.

In der nächsten Runde 7 Maschen stricken und die nächsten beiden zusammenstricken bis zum Ende der Runde. Wieder eine Runde ohne Abnahmen darüber stricken.

So geht es nun weiter, bis man bei 4 Maschen und die nächsten 2 zusammenstricken angekommen ist. Ab jetzt werden keine Runden ohne Abnahmen mehr gestrickt.

Wenn auf jeder Nadel nur noch 3 Maschen sind, diese mit einer Stopfnadel von den Stricknadeln nehmen, zusammenziehen und auf der Innenseite der Mütze vernähen.

Jetzt fehlen nur noch die Söckchen!

Die Anleitung für die süßen Söckchen zu der Babygarnitur für Mädchen habe ich hier beschrieben.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nacharbeiten!

14 Kommentare

  • Hallo Sigrid,
    das ist ja mal zuckersüß! Ich wünschte, ich könnte sowas auch! Vielleicht probiere es mit deiner Anleitung mal. Aber dann erstmal mit einer etwas leichteren Sache!

    Schönen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Hallo Sigrid,

    ich glaube, wenn es um Stricken geht, bin ich raus 🙂
    Was aber eher an vielen negativen Erlebnissen in der Schule liegt und sicher nicht an deiner süßen Jacke.

    Liebe Grüße,
    Katja

    • Ich war in der Schule total schlecht in Handarbeit, habe das Stricken erst mit über 30 Angefangen.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Da sieht ja Mega süß aus 😍😍 leider kann ich gar nicht Stricken 🙁 aber das ist echt der hammmer

  • Hallo Sigrid,
    Genial ich finde alles was selbstgemacht ist Weltklasse. Ein tolles Outfit für kleine Mädels.

  • Liebe Sigrid,

    du bist eine Künstlerin! Wahnsinn! Ich konnte in der Schule schon nicht mal die einfachsten Muster … oder Maschen. Egal, das sieht einfach total entzückend aus. Das ist dir wirklich toll gelungen <3!

    lg
    Verena

  • Liebe Sigrid,

    oh, ist das ein bezauberndes Set! So schön als Geschenk (wenn man kein eigenes Baby hat)!
    Ich bin allerdings zu dämlich zum Stricken… Ich halte die Wolle immer so fest, dass mir nach 5 Min. der Finger abschnürt. Wenn ich das nicht mache, wird es ungleichmäßig 🙁

    Liebe Grüße,

    Tabea

  • So süß! Da bekomme ich sofort Lust eine solche Babygarnitur zu stricken. Leider hätte ich keine Verwendung dafür, da gerade niemand in meinem Familien- oder Freundeskreis schwanger ist.
    Alles Liebe
    Annette

  • Ach Gott ist das süß geworden! 🙂 Da hat sich aber jemand richtig Mühe gegeben. Ich bin dafür nicht gerade begabt bzw. hätte nicht die Nerven dazu! 😉

    Liebe Grüße,
    Verena

  • Ma wie süß. Schade, dass ich kein Baby mehr in der näheren Umgebung habe. Ich hätte das Set sofort angeschlagen und gestrickt was das Zeug hält.
    LG
    Carina

  • Ohh, wie süß sieht den das aus. Leider habe ich es nicht so mit dem Stricken, sogar mit Anleitung schaffe es es nie.

    Liebe Grüße,
    Melanie

    • Stricken ist wirklich gar nicht so schwer, man muss nur etwas Geduld haben dann funktioniert das auch.
      Liebe Grüße
      Sigrid

  • Ich bin in der Hinsicht leider überhaupt nicht begabt. Daher bin ich gerade total beeindruckt von diesen niedlichen Babysachen. Besonders die Farbe mag ich sehr. Ist mal eine etwas andere Farbe, die super für den Sommer ist.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield