Smores süße Leckerei aus Keks, Marshmallow und Schokolade!

Smores süßes Dessert am Lagerfeuer!

Die Amerikaner lieben Smores, diese süße klebrige Leckerei aus Marshmallow und Schokolade in einem Graham Cracker. Sie feiern sogar jedes Jahr am 10 August ihren National Smores Day.

Für sie gibt es nichts Schöneres, als nach dem Grillen oder am Lagerfeuer ihre Marshmallows auf einen langen Holzspieß zu stecken und über die Glut zu halten. Dabei werden lustige Geschichten erzählt, viel gelacht und Zusammensein mit Familie oder Freunden gefeiert.

 Smores

Wenn wir bei unserer Familie in Los Angeles sind, sitzen wir am Abend auch gerne auf der Terrasse und grillen und unser Enkel freut sich, wenn es endlich so weit ist und er seinen Holzspieß ins Feuer halten kann. Er kann es dann gar nicht erwarten, bis sein Marshmallow anfängt zu brennen und er ihn ausblasen darf.

Es gibt aber nicht nur die klassische Variante am Spieß, sondern noch viele andere Smores Rezepte in den USA. Von Cookies, Cupcakes oder Torte, bis hin zu Milchshake oder Dip, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Woher kommt der Name Smores?

Dieser süße Snack erhält seinen Namen übrigens von einer Wortkombination aus some und more, was zusammen so viel bedeutet wie etwas mehr.

Auch wir mögen Smores sehr gerne und beenden unsere Grillabende in der Heimat meist damit zur Freude unserer Gäste. Auch sie können nicht genug davon bekommen und möchten gerne ein bisschen mehr von diesem wunderbar klebrigen Genuss.

Was braucht man für Smores?

Man braucht Graham Craker oder andere Vollkornkekse, eine Tüte Marshmallows und Schokolade. Dazu extra lange Bratspieße, die man in den meisten Lebensmittelgeschäften findet.

Wie macht man Smores?

Man braucht dafür zwei Keksteile einen unteren und einen zum Zudecken. Entweder teilt man dafür einen Graham Cracker in zwei Hälften, oder nimmt wie ich einfach zwei normale Vollkornkekse. Dann bricht man die Schokolade in zu dem Keks passende Stücke und legt natürlich Marshmallows bereit.

 Smores

Jetzt einfach einen Marshmallow aufspießen und über dem Feuer und rösten, bis die Außenseite leicht gebräunt ist, das bleibt aber jedem selber überlassen. Manche mögen es wenig geröstet und noch fest in der Mitte, andere setzen es gerne in Brand und blasen es dann aus, wie mein kleiner Enkel.

 Smores

Nun kommt der geröstete Marshmallow auf einen Keks die Schokolade dazu, und darauf wird der zweite Keks gedrückt. Jetzt kann nichts mehr verutschen und man kann den Spieß problemlos herausziehen, ohne sich die Finger an den heißen Marshmallows zu verbrennen.

Man sollte noch einige Sekunden warten, bis die Schokolade leicht zu schmelzen anfängt, aber auch um sich nicht den Mund an dem heißen Marshmallow zu verbrennen.

 Smores

Jetzt einfach nur genießen, aber nicht nur einen, sondern ein wenig mehr!

4 Kommentare

  • Die machen sicherlich süchtig, oder? Kann man eigentlich aufhören bevor einem so richtig übel ist?
    Alles Liebe
    Annette

  • Smore – ich will nach dem Essen auch immer „some more“. Da darf es gerne etwas Süßes sein. Das Smores Rezept werd ich im Sommer in unserem Obstgarten einmal ausprobieren. Am Besten wenn wir den neuen Lagerfeuerplatz einweihen werden.
    LG
    Carina

  • Wie lecker – Marshmallows!!!! Hab ich schon so lange nicht mehr gegessen, hast mir aber jetzt wieder total Lust darauf gemacht. Naja, im Sommer dann wieder, beim Lagerfeuer 😉

  • Huhu,

    wow, das schaut mega lecker aus und ist sicher eine Leckerei die süchtig macht. Bisher kannte ich nur Stockbrot zum Lagerfeuer, aber das hier sagt mir mehr zu. 😀

    Lg
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield