Studio Tour in den Universal Studios Hollywood Blick hinter die Kulissen

Studio Tour in den Universal Studios Hollywood

Tram Ride Universal Studios Hollywood!

Wie bei vielen Touristen die nach LA kommen, steht auch bei uns ein Besuch der bekannten Universal Studios Hollywood immer auf der Liste.  Da mein Sohn in Los Angeles lebt besuchen wir diesen Park mehrmals im Jahr, das gibt uns die Möglichkeit alles in Ruhe und ohne Stress zu sehen.

Natürlich zahlen wir nicht täglich Eintritt, sondern wir kaufen uns einen Pass wie zum Beispiel den Annual Pass der 12 Monate gilt  und 169 $ kostet, oder den California Neighbor Pass für 9 Monate zum Preis von 129$.

Das ist natürlich jetzt, wo mein kleiner Enkel alt genug ist um vieles dort bewusst zu erleben, schon von Vorteil.

Oma, I wanna go to the Tram Ride, I wanna see King Kong!

Das sagt mein Enkel immer wieder zu mir er liebt die Tram Ride sehr. Wir gehen meist unter der Woche mit ihm, da ist nicht soviel Betrieb und man muss kaum anstehen.  Bei der Studio Tour in den Universal Studios Hollywood kamen wir ohne Wartezeit in die Tram.

Die weltweit bekannte Studio Tour in den Universal Studios Hollywood ist sehr beeindruckend und eine der beliebtesten Attraktion dort. Man bekommt auf der Fahrt einen kleinen Einblick wie es hinter den Kulissen einer Filmproduktion zugeht.

Die Studio Tour in den Universal Studios Hollywood, beliebt bei Filme- und Serienliebhabern!

Während der Fahrt werden über Monitore zahlreiche Hintergrundgeschichten, allgemeine Infos zum Studio und Ausschnitte, der am jeweilige Film Set gedrehten Kinohits gezeigt. Kein geringerer als der Komiker Jimmy Fallon, der bekannte Star aus der Tonight Show,  stellt diese unterhaltsamen, lustigen Filmchen vor. Mit ihm bietet die Studio Tour den Besuchern die Möglichkeit, ein wenig hinter die Kulissen zu schauen. Es gibt auch Hinweise worauf man besonders achten sollte, um nichts zu verpassen.

Die Fahrt führt zum Beispiel vorbei an der Kulisse und dem Wrack der Boeing 747 aus dem Film War of the Worlds(Krieg der Welten)von Steven Spielberg.

Oder in die Wisteria Lane bekannt aus Desperate Housewives. Es ist schon interessant wo Gabrielle, Susan, Bree, Lynette usw. in der Serie gelebt haben.

Auch eine Filmszene aus dem Weißen Hai wird hier perfekt dargestellt. Er sieht wirklich täuschend echt aus.

Ein kurzer Besuch bei Mister Bates, bekannt aus Alfred Hitchcocks Psycho, muss auch sein.

Und  natürlich, die sehnlichst von meinem Enkel erwartete King Kong 3D-Kino Show. Leider ist es nicht erlaubt in den Attraktionen Fotos zu machen, aber hier seht ihr wenigstens die der Einfahrt.

Back to the future, das Rathaus aus dem Film Zurück in die Zukunft, den ja fast jeder kennt.

Während der Tour erlebt man auch eine Springflut, 

oder ein Erdbeben in einem U-Bahn-Tun­nel und noch vieles mehr.

Allein für die etwa einstündige Tour lohnt sich der nicht ganz so günstige Eintritt schon.

An Halloween, wird die Tram Ride zur Terror Tram!

Die Halloween Horror Nights in den Universalstudios Hollywood sind einfach unbeschreiblich. Irrgärten, furchterregende  Kettensägenmonster, schaurige Umgebungen und die Terror Tram, das ist wirklich zum Gruseln und nichts für schwache Nerven.

Ich kann nur jedem der gerade in Los Angeles ist, oder bald dorthin reist, dieses Spektakel zu besuchen, denn auch heuer ist das Motto  Titans of Terror recht vielversprechend.

 

28 Kommentare

  • Oh wow, das ist ja mal cool. Da will ich auch unbedingt mal hin! Und ich habe noch eine Frage: Spricht dein Enkel auch deutsch? 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Wow, Hollywood <3 Richtig tolle Fotos, ich war von jedem einzelnen fasziniert, denn sowas durfte ich leider noch nicht erleben. Wahnsinn in was für einem kleinen Gewässer Der weiße Hai gedreht wurde, das hätt ich niemals gedacht 😀

  • Wow! Eine tolle Tour. Sieht sehr interessant aus. Tolle Fotos.
    Liebe Grüße,
    Mimi

  • Ich war als Kind mal in den Universal Studios und nachdem ich deine Bilder angeschaut habe, will ich sofort wieder dort hin! Echt cooler Beitrag und viel Spass auf den weiteren Reisen 🙂

  • Liebe Sigrid

    Ach…. ich freue mich so sehr, wenn wir im Jahr 2019 nach L.A. gehen, also so ist es geplant! ;oD

    Ich war schon vor ein paar Jahren dort und ich fand es so toll!

    Danke Dir für die tollen Bilder und Eindrücke, freue mich, alles meinem Sohn zu zeigen!

    Hab einen schönen Sonntag!

    xoxo
    Jacqueline

  • Liebe Sigrid,

    wie interessant! Stellt man sich die Kulissen doch ganz anders, und viel größer vor, als sie wirklich sind. Der See bei dem „Weißen Hai“, zum Beispiel, habe ich mir ganz anders vorgestellt. (Das hörst du wahrscheinlich ständig) Aber das Haus vom Hitchcock‘ s „Psycho“ erkennt man sofort wieder. Super Bericht. Danke dafür.

    Liebe Grüße, Selda.

  • Ich finde es immer wieder erstaunlich wie und wo die Filme gedreht werden. So ein bisschen Hintergrundwissen ist da schon sehr interessant. Wieder einmal richtig tolle Fotos.

  • come to Düsseldorf/Germany,KID … KING KONG is here … 😉

  • Das stelle ich mir auch sehr interessant vor. Klasse fand ich vor allem das berühmte Psycho-Haus ;-). Mal sehen, ob ich irgendwann mal wieder in die USA komme. Danke auf jeden Fall für die Infos!

  • wow sehr beeindruckend! muss echt ein tolles Erlebnis sein, durch die Studios zu cruisen. zahlt sich denn eine Jahreskarte überhaupt aus, wenn du nur einmal im jahr dort hin schaust? kommt das günstiger?
    glg karo

    • Die Jahreskarte kostet ca 30 $ mehr und wir sind ja 4 Wochen in den USA. Wenn du im Schnitt 2x die Woche Universal rechnest zahlt sich das schon aus. Das sind dann statt ca 800$ nur 129$. Und das Jaht drauf fliegen wir dann immer eher dann kommen wir wieder umsonst rein.
      LG Sigrid

  • Die Universal Studios sind ein ganz großer Traum von mir. Dein Beitrag war deshalb umso interessanter für mich – du schaffst es auch wirklich, einen mitzunehmen! <3

  • Danke schonmal für den Tipp 🙂 Vielleicht werden wir auch nochmal zu den Universal Studios fahren aber ich mag den Grusel nicht so gerne 😀 Horrorfilme sind okay aber das dann so life….ähhh nein 😀

    Liebe Grüße
    Nadine

  • Das ist der Wahnsinn! Wow! Danke für diesen Artikel. Es bestätigt mich immer wieder, dass ich mal in die USA möchte.

  • Das sieht ja mega toll aus, sehr schöne Eindrücke. Da möchte ich auch mal hin.

    LG Jasmin

  • Ein Besuch der Universal Studios ist ein großer Wunsch von mir! Leider war ich noch nie in den USA geschweige denn dort. Aber irgendwann geht auch dieser Traum sicher in Erfüllung. Besonders die Wisteria Lane finde ich interessant, da Desperate Housewives immer zu meinen Lieblingsserien zählte. Das mit dem Pass ist ja cool, das würde ich auch ausnutzen. 🙂 LG Kathrin

  • Hach, DA werden aber mal wieder Erinnerungen wach. 11 Jahre ist es her seit ich dort gewesen bin, es scheint als habe sich auf der Tour fast gar nichts verändert. Die Studios in Hollywood fand ich im Gesamten super damals, obwohl ich Orlando auch schon gekannt habe zu diesem Zeitpunkt. Toller Bericht, ich glaube es wird bei uns mal langsam Zeit für einen Revival-Besuch.

    • Naja , in 11 Jahren hat sich schon einiges veränder, die Studios wachsen und wachsen. Ich bin sehr gerne dort.
      Danke für deinen Kommentar

  • Was für ein spannender Blick hinter die Kulissen, und dann noch von meiner Lieblingsserie „Desperate Housewifes“! Ich hatte bisher wenig Kontakt zur Filmbranche und man fragt sich ja schon recht oft, wie große Hollywood-Produktionen ablaufen. Danke für den Beitrag.

    • Die Desperate Housewifes haben mich auch sehr interessiert. Da sind die Häuser von allen aufgebaut und mit ner VIP Tour kann man sie auch von innen sehen.

  • Ich frag mich wann sie KingKong endlich durch Trump ersetzen 🙂 Danke für deinen informativen Artikel!

  • Da würde ich auch gerne mal hin und mir die Studios ansehen 🙂

  • Mensch stimmt, die Universal Studios sind da ja auch. Großartig, das sieht nach einer Menge Abenteuer aus. Die Klassiker aus meiner Jugend sind vertreten. Back to the future. Toll! Wie groß ist den der Park? Würde mann man denn überhaupt an einem Tag entspannt durchkommen? Denke da immer gleich an den Europa Park, da braucht man locker zwei Tage… Gut, dass ihr öfter dort seid, dann könnt ihr das mit dem Pass auf alle Fälle entspannt machen…

    Liebe Grüße, Stefanie

    • Alles an einem Tag ist schwer zu schaffen, da es ja auch einige sehenswerten Shows zu besuchen gibt. Der Park ist mindestens zweimal so groß wie Rust.
      Liebe GRüße
      Sigrid

  • Hallo meine Liebe,

    ist das ein toller Bericht- ich will unbedingt einmal im Leben in die USA;)
    Ich schaue sehr gerne wieder einmal auf deinem Blog vorbei;)

    Hab ein wunderschönes Wochenende:)
    Lg
    Isa
    http://www.label-love.eu

Kommentar verfassen