Handgestrickte Socken für Männer mit kostenloser Anleitung!

Handgestrickte Socken

Handgestrickte Socken für Männer, auch sie wollen warme Füße!

Enthält Affiliatelink!

Handgestrickte Socken

Stricken ist meine Leidenschaft, ich stricke überall, wo sich die Gelegenheit dazu bietet. Neben vielen anderen Sachen stricke ich natürlich auch Socken aber ich muss zugeben meist für Frauen und Kinder.

Mein Schwiegersohn arbeitet in der Baubranche und da ist es manchmal ganz schön frisch und er bekommt dann kalte Füße.

Vor Kurzem hat er mich gefragt, ob ich ihm nicht auch warme Socken stricken könnte. Bisher holt er sich immer handgestrickte Socken aus dem Schrank meiner Tochter, weil die seine Füße so schön warmhalten. Die ist davon natürlich nicht so begeistert und außerdem sind sie nicht groß genug und auch alle recht bunt.

Natürlich habe ich seinen Wunsch erfüllt und er bekommt nun auch regelmäßig hangestrickte Socken von mir.

Hangestrickte Socken für Männer einfache Anleitung!

Zum Sockenstricken erwende ich nur hochwertige Sockenwolle, denn diese ist besonders belastbar. Sie besteht in der Regel aus 75% Schurwolle und 25% Polyamid und ist meist mit SUPERWASH gekennzeichnet. Das bedeutet, sie lässt sich gut waschen und verfilzt dabei nicht. Die Wolle gibt es in vielen Farben einfarbig oder bunt und auch in verschiedenen Größen 50 Gramm, 100 Gramm und sogar 200 Gramm Knäuel.

Ich stricke viele meiner Socken mit der Sockenwolle Regia 4 fädig von der Firma Schachenmayr, weil sie sehr strapazierbar ist und dadurch nicht so leicht Löcher entstehen.

*

Der Maschenanschlag!

Bei Größe 43-44 braucht man 64 Maschen, das heißt 4 Nadeln mit je 16 Maschen anschlagen und zu einer Runde schließen. Von jetzt an wird nur noch in Runden gestrickt bis zur Ferse.

Erst kommt das 5 cm breite Bündchen immer zwei rechte und zwei linke Maschen im Wechsel.

Der Schaft für  handgestrickte Männersocken!

Man könnte jetzt einfach im Bündchenmuster weiterstricken aber ich habe den Schaft einfach nur mit rechten Maschen gestrickt. Es werden 15 cm glatt rechts gestrickt und mit Bündchen haben wir dann einen 20 cm langen Schaft. Bei noch größeren Socken muss man natürlich den Schaft etwas länger stricken.

Die Fersenwand!

Für die Fersenwand werden nur die Maschen auf der ersten und letzten Nadel gestrickt, die anderen beiden lässt man einfach ruhen. Das macht man ganz einfach in Hinreihen und Rückreihen. Dafür stickt man die 16 Maschen der letzten Nadel und die 16 Maschen der folgenden ersten Nadel auf eine.

Mann beginnt mit der letzten Nadel, strickt eine Randmasche, zwei linke Maschen und weiter rechte Maschen, bis diese Nadel beendet ist und weiter die nächste Nadel mit bis auf der nur noch drei Maschen übrig sind. Diese werden wieder wie am Anfang gestrickt, zwei linke und eine Randmasche. Nun müssen 32 Maschen auf der Nadel sein und man hat nur noch drei Nadeln im Spiel. Jetzt einfach wenden eine Randmasche, alle anderen Maschen links stricken und wieder eine Randmasche. Es werden immer so viel Reihen gestrickt, wie Maschen auf der Nadel sind, also in unserem Fall 32 Reihen. Die zwei linken Maschen an den Seiten sieht man auf der Vorderseite als Rippen und man hat es durch sie einfacher beim Zählen der Reihen.  Eine Rippe sind immer zwei Reihen und man braucht 16 davon für die ganze Fersenwand. Diese Rippen sind später aber auch hilfreich um Maschen wieder aufzunehmen.

Das Fersenkäppchen in Reihen!

Reihe eins; Vorderseite, 1 Randmasche, 2 linke und jetzt rechte Maschen, bis noch 9 übrig sind. Nun die 9te und 8te Masche zusammenstricken, es bleiben 7 Maschen übrig die werden jetzt aber nicht gestrickt. Jetzt das Strickzeug einfach wenden.

Reihe zwei; linke Maschen bis noch 9 Maschen übrig sind und diese und die 8t Masche wieder zusammenstricken. Auch auf dieser Seite sind nun 7 Maschen, die noch nicht interessieren. Strickzeug wieder wenden!

Reihe drei; wieder rechte Maschen stricken, bis nur noch eine Masche auf der Nadel ist. Diese wird nun mit der Nächsten (einer der übrigen 7) zusammengestrickt, nun sind es nur noch 6 Maschen. Wenden!

Reihe vier; alles links stricken, bis noch eine Masche auf der Nadel ist und auch hier diese mit der Nächsten zusammenstricken, dann sind es auch hier nur noch 6 Maschen.

Das wird nun ständig wiederholt bis rechts und links keine übrigen Maschen mehr sind. Man hat nun 16 Maschen auf der Nadel.

Aufnehmen der Fersenmaschen!

Die 16 Maschen aus zwei Nadeln verteilen und rechts abstricken. Mann hat nun auf jeder Nadel 8 Maschen und dazu kommen jetzt 16 Maschen, die man aus dem Fersenrand aufnehmen muss. Das heißt in jede Rippe einstechen und eine Masche aufnehmen. Jetzt hat man auf dieser Nadel 24 Maschen und ist unten bei der ruhenden Nadel angelangt. Jetzt eine leere Nadel nehmen und die zwei Nadeln ganz normal einzeln abstricken. Nun ist man auf der anderen Seite der Socke am Fersenrand angekommen. Eine neue Nadel nehmen, wieder 16 Maschen aus den Rippen aufnehmen und die 8 Maschen der nächsten Nadel mit abstricken.

Der Zwickel wird wieder mit 5 Nadeln in Runden gestrickt!

Erst folgt eine Runde rechte Maschen und dann beginnt das Abnehmen, denn aus den 24 Maschen müssen 16 werden.

Der Anfangsfaden ist wie immer hinten, unten in der Mitte!

Die erste Nadel rechts abstricken bis 3 Maschen übrig sind, die folgenden 2 Maschen rechts zusammenstricken und die letzte rechts stricken.

Die nächsten beiden Nadeln komplett rechts stricken, da ja 16 Maschen drauf sind.

Bei der vierten Nadel kommt die Abnahme gleich am Anfang, wie stricken eine Masche rechts, die nächsten beiden rechts zusammen und die Nadel bis zum Schluss rechts. Nun haben wir auf den Seitennadeln nur noch 20 Maschen.

Bitte merken, bei der ersten Nadel nehmen wir am Ende ab und bei der vierten Nadel am Anfang.

Jetzt stricken wir wieder eine Runde rechte Maschen darüber.

Das immer wiederholen, bis auf diesen zwei Nadeln nur noch 16 Maschen sind und bitte nicht vergessen immer eine Runde rechte Maschen darüber.

Nun kommt der Fuß!

Nun haben wir wieder auf allen vier Nadeln 16 Maschen und stricken die Länge des Fußes, in der Größe für die handgestrickten Männersocken sind das 15 cm. Es werden einfach nur rechte Maschen gestrickt.

Die Fußspitze!

Jetzt müssen für die Fußspitze wieder Maschen abgenommen werden.

Die erste Nadel bis zu den letzten 3 Maschen stricken, die nächsten zwei zusammenstricken und die letzte abstricken. Bei der zweiten Nadel gleich am Anfang eine rechts, zwei zusammenstricken und bis zum Ende rechts weiterstricken. Bei der dritten Nadel wieder am Ende abnehmen und bei der vierten wieder am Anfang. Jetzt sind auf jeder Nadel noch 15 Maschen. Nun zwei Runden rechte Maschen darüber stricken. Das wiederholen bis noch 12 Maschen auf jeder Nadel sind. Dann wird nur noch eine Runde rechte Maschen darüber gestrickt. Sind nur noch 10 Maschen auf jeder Nadel nur noch abnehmen und keine rechten Runden darüber stricken. Wenn nur noch 5 Maschen auf jeder Nadel sind, den Faden abschneiden und in eine Stopfnadel ziehen. Mit dieser dann durch die verbliebenen Maschen gehen und die Stricknadeln rausziehen. Nun mit der Stopfnadel in das Loch an der Spitze nach innen gehen und dort den Faden straff ziehen und vernähen.

Leider habe ich vergessen die Fußspitze der handgestrickten Herrensocken zu fotografieren, deshalb hier die Fotos von meinen Damensocken.

Und fertig ist die Socke, es hört sich schwieriger an als es in Wirklichkeit ist.

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.
Mit einem Klick und anschließenden Kauf unterstützt Du meine Arbeit. Es entstehen für dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield