Fränkisches Schäufele mit Klößen

Fränkisches Schäufele mit Klößen

Fränkisches Schäufele mit Klößen in Franken sagt man dazu, Schäufala mit Klees!

Bei uns gabs am Sonntag Fränkisches Schäufele mit Klößen!

Das Schäuferla ist eines der beliebtesten fränkischen Sonntagsgerichte. Es ist ein traditionelles Gericht aus dem flachen Schulterstück mit Knochen und Schwarte. Dieser Knochen gibt dem Gericht auch den Namen, da er wie eine kleine Schaufel aussieht. Beim fertigen Schäufele lässt sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen,es ist schön braun und die Kruste knusprig.

Pro Person rechnet man ein halbes Schäufele. Wir waren vier Personen, also hab ich mir vom Metzger zwei Schäufele halbieren lassen.

Zutaten für das fränkisches Schäufele     Zubereitung im Backofen 200 Grad

  • 4 halbe Schäufele                                      Fränkisches Schäufele mit Klößen
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Karotten
  • 1 halbe Stange Lauch
  • 1 Stück Sellerie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 600 ml Liter Fleischbrühe
  • 250 ml dunkles Bier
  • Kümmel gemahlen
  • Pfeffer, Salz
  • Butterschmalz

Das Fleisch waschen, abtrocknen und die Schwarte rautenförmig einschneiden.(kann man auch gleich so wie ich, vom Metzger machen lassen).

Alle Seiten kräftig mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel einreiben. Butterschmalz in einer großen Bratpfanne erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten gut anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Nun das gewürfelte Gemüse anbraten, mit dem Bier ablöschen und etwas reduzieren lassen. Die Schäufele und die Fleischbrühe dazugeben. Alles kurz aufkochen lassen und dann die geschlossene Pfanne in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben und ca 2 Stunden braten. Die Schäufele aus der Pfanne nehmen, mit der Schwarte nach oben auf ein Backblech oder in ein passendes Gefäß legen und im Backofen übergrillen. Dabei ab und zu mit Bier einpinseln. In der Zwischenzeit die Soße durch einen Sieb basieren, eventuell mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen und bei Bedarf mit etwas dunklem Soßenbinder oder Stärkemehl eindicken. Dann das Schäufele aus der Röhre nehmen und mit Klößen servieren. Als Beilage passt am besten Sauerkraut.

Guten Appetit

2 Kommentare

Kommentar verfassen