Badewanne in einen Wannenträger einbauen

Badewanne in einen Wannenträger einbauen

Neue Badewanne in einen Wannenträger einbauen

Ein neues Badezimmer, Teil 1

Wir haben uns nach freundlicher und fachmännischer Beratung im Baumarkt für eine Badewanne in einem Hartschaumträger entschieden, weil man uns erklärte, dass es wesentlich einfacher und schneller geht als auf einem Traggestell aus Metall.

Ganz am Anfang kamen natürlich die Demontagearbeiten auf uns zu. Alles außer den Fliesen musste raus. Es wäre wesentlich mehr Arbeit gewesen die Fliesen zu entfernen als neue darauf zu kleben darum haben wir uns entschieden sie an der Wand zu belassen. Also her mit dem Schlegel und die Mauer rund um die Wanne zerschlagen um diese freizulegen und abtransportieren zu können.

Nicht vergessen, vorher Haupthahn für die Wasserzufuhr schließen, sonst gibt es gleich eine Dusche.

 

Jetzt konnten wir die Badewanne, die Toilette, die zwei Waschbecken und den ganzen Schutt verräumen und alles saubermachen.

Nun mussten wir als Unterlage für den Wannenträger Estrich verlegen damit wir eine gerade Fläche haben und die Wanne hinterher in der Waage steht. Denn eine Badewanne in einen Wannenträger einbauen sollte man nur auf ebenen Flächen.

Nun ab in den Obi und die bestellte Wanne mit Wannenträger abholen. Natürlich auch das Zubehör das wir für den Einbau brauchen.

  • Abflussgarnitur
  • Überlaufgarnitur
  • HT-Rohre

Wannenträger anpassen, wenn nötig, passend zuschneiden. Wenn Aussparungen für Siphon und Abflussrohr stimmen, kann der Träger gesetzt werden. Diesen mit Fliesenkleber an Boden und Wand festkleben und immer wieder mit der Wasserwaage kontrollieren ob er gerade steht.

Jetzt konnten wir die Sie die Wanne in den Hartschaumträger setzen, den Abfluß mit den HT-Rohren anschließen. Damit hatten wir ein kleines Problem, da wir das falsche besorgt hatten. Also umtauschen und das richtige holen ….. Problem gelöst.

Noch einmal mit Waage prüfen ob die Wanne gerade steht. Jetzte die Wanne mit Wasser füllen um zu sehen ob alles dicht ist und auch, damit durch das Gewicht von Wanne und Träger Druck auf den Fliesenkleber ausgeübt wird. Denn erst wenn dieser trocken ist steht die Wanne sicher und gerade.

So die Wanne steht, dass war der erste Schritt zum neuen Bad. Der zweite folgt.

Eine Badewanne in einen Wannenträger einbauen war gar nicht so schwer.

6 Kommentare

Kommentar verfassen